Doppel Staatsmeister SV ARMINEN

Die Highlights

Am Finaltag in der ausverkauften Wienere Stadthalle war alles für ein großes Meisterschaftsfinale angerichtet. Selbst Vizekanzler und Sportminister H.C. Strache ließ sich die Finale der Damen und Herren im Hallenhockey nicht entgehen. In gewohnt professioneller Manier führte Edi Seliger durch den Finaltag. Mit seinen Kommentaren wird jede Veranstaltung zum Erlebnis.

Bei den Damen standen einander die Teams von Titelverteidiger SV ARMINEN und dem NAVAX AHTC gegenüber. In einem hochklassigen Match verlangten die AHTC Mädels den ARMINEN alles ab. Letztendlich gelang den TitelverteidigerInnen mit aller Routine und Klasse ein 3:1 Erfolg und damit die erfolgreiche Titelverteidigung.

Die Tore für SV ARMINEN schossen Marie-Theres Hahnenkamp, Catherine Lenzinger und Magdalena Zagajska. Für NAVAX AHTC war Stella Schniewind erfolgreich.

Die special Awards gingen an:

Beste Torfrau: Dominika Nowicka - SV ARMINEN

Beste Spielerin: Fiona Felber - NAVAX AHTC

Torschützenkönig: Daria Buchta - WAC

Bei den Herren lautete das Finale SV ARMINEN gegen POST SV.

Die Titelverteidiger von Arminen galten als Favorit, POST SV mit Superstar Benny Stanzl zeigten aber schon im Grunddurchgang, welch großes Potenzial in dieser jungen Mannschaft steckt.

Es war ein hochklassiges Finale, mit Chancen auf beiden Seiten. Rassiges Hallenhockey vom Feinsten, die Zuschauer bekamen ein dramatisches Finale geboten. Insgesamt standen 8 frischgebackene Europameister auf dem Parkett, davon alleine 6 auf Seiten der Arminen.

Lange stand das Spiel 1:1 und die Chancen auf beiden Seiten waren ausgeglichen.

Wenige Minuten vor Schluss setzte dann Daniel Fröhlich im Anschluss an kurze Ecke den Ball unter die Latte und brachte die Arminen in Führung. Die letzten Minuten nahm POST SV den Torhüter vom Feld und versuchte mit Überzahlspiel noch den Ausgleich zu erzielen, doch es reichte nicht mehr. Damit war SV ARMINEN Staatsmeister.

Die Tore erzielten:

SV ARMINEN - Sebastian Eitenberger, Daniel Fröhlich

POST SV - Fabian Unterkircher

Die special Awards gingen an:

BesterTorhüter: Mateusz Szymczyk - SV ARMINEN

Bester Spieler: Fabian Unterkircher - POST SV

Torschützenkönig: Pit Rudofsky - SV ARMINEN

Auch die Relegationsspiele liefen äußerst spannend ab!

Bei den Damen schafften die Mädels von POST SV den Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse der Bundesliga durch einen knappen 2:1 Erfolg im Penaltyschiessen, nachdem es nach Verlängerung 2:2 gestanden war.

Die Mädels von HC WIEN schafften den Klassenerhalt durch einen 5:2 Erfolg gegen PRATER.

Bei den Herren bleibt WESTEND erstklassig. Die vorwiegend junge Mannschaft schlägt HC AUSTRIA klar mit 5:1

Die Jungs von HC WIEN sind wieder zurück in der A-Liga! Ein klarer 7:2 Erfolg über HC WELS bedeutet den Wiederaufstieg!

Ein wahres Highlight war die Ehrung der österreichischen RekordnationalspielerInnen, welches zwischen Damen- und Herrenfinale stattfand. Fast alle waren gekommen, sie alle haben mehr als 100 Länderspiele für Österreich bestritten und herrliche Geschichten "von früher" wurden ausgetauscht.

Stehend von links nach rechts: Brigitte Kindler, Robert Mayer, Walter Kapounek, Sabine Blemenschütz, Ely Bendlinger, Fabian Ringler, Elmar Stremitzer, Rene Rarrell, Gerald Netal, Robert Buchta, Peter Minar

Kieend von links nach rechts: Armin Stremitzer, Peter Proksch, Regina Krynedl, Karin Seebacher, Karin Czech-Proksch, Bettina Schwarzl, Marie-Christine Anderlik, Stephanie Nowak

Gratulation an den NAVAX AHTC für diese hervorragende Veranstaltung !

Zurück