BL Ergebnisse 22./23.9.

DOPPELRUNDE BUNDESLIGA

Herren:

SPIELTAG 4

Der Schlager am Postplatz hielt alles, was man sich von einem Spitzenspiel versprechen kann. Klasse, Rasse und viele Tore! Am Ende schlug Post SV den regierenden Meister SV Arminen knapp mit 4:3. Damit übernimmt der Post SV nach langer Zeit zum ersten Mal die Tabellenführung und ist nach 5 Spieltagen ungeschlagen. Fabian Unterkircher bestätigt seine überragende Form mit einem weiteren Doppelpack.

Der WAC hatte mit der HG Mödling anfangs mehr Probleme als es das Ergebnis von 4:1 vermuten lässt, stand es doch zur Pause noch 0:0. In Hälfte zwei setze sich der Favorit in Schwarz/Rot dann klar durch.

Im verlegten Heimspiel des HC Wien gegen NAVAX AHTC gab es den ersten Sieg der Akademiker. Ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel endete mit einem 3:1 Erfolg für NAVAX AHTC.

SPIELTAG 5

Die Matinee lieferten sich der Post SV und HC Wien. Den jungen Postlern lag das Spiel vom Vortag noch sichtlich in den Knochen und sie taten sich gegen HC Wien recht schwer. Nach der knappen 2:1 Pausenführung für die Post drängte HC Wien auf den Ausgleich, die daraus resultierenden Konter schlossen die Hernalser sehenswürdig ab und siegten schlussendlich verdient mit 5:3.

In Mödling holte der NAVAX AHTC seinen zweiten Sieg und schlug die Niederösterreicher mit 5:2. Wichtige 6 Punkte aus dieser Doppelrunde bringen die Akademiker auf Tabellenrang 4.

Den Abschluss dieses Spieltages bestritten die Herren der SV Arminen gegen den WAC. Nach der knappen Niederlage gegen Post SV am Samstag ließen die Schwarz/Weißen diesmal keine Zweifel aufkommen und schlugen den WAC mit 5:2.

Damen:

SPIELTAG 4

Der letzte Spieltag vor der Winterpause brachte keine Überraschungen.

WAC schlägt den Post SV mit 4:1. Die Mädels in Schwarz/Rot sind von Anfang an spielbestimmend und gehen mit einem klaren 2:0 in die Halbzeitpause. Als die Post SV in Halbzeit 2 durch eine KE auf 1:2 herankommen und auf den Ausgleich drängen verwertet Isabella Klausbruckner mit zwei Argentinischen die Konter und sichert dem WAC den verdienten Sieg.

HC Neudorf verliert gegen SV Arminen mit 0:2. Die Mädels in Schwatz/weiß waren effizient und nutzten 2 ihrer Möglichkeiten. Durch eine KE in der 3. Spielminute und ein Feldtor 30 Sekunden nach Wiederbeginn der 2. Halbzeit holen die SV Arminen den Auswärts Dreier. HC Neudorf braucht nach den schnellen Gegentoren zu lange, um sich vom Schock zu erholen und vergibt in der 2. Halbzeit einige Möglichkeiten.

Den Abschluss des Spieltages machten die Damen des NAVAX AHTC gegen HC Wien. Mit 5:0 fiel der Sieg der Akademikerinnen deutlich und in dieser Höhe auch verdient aus. Damit gehen die Mädels des NAVAX AHTC als Tabellenführer in die Winterpause.

Zurück