Damen-BL: NAVAX AHTC folgt ins Finale!

Knapper 1:0 Sieg gegen WAC!

Foto: Norbert Grüner

Das zweite Halbfinale der österreichischen Damen-Bundesliga startete vor rund 450 Zuschauern mit einer leichten Feldüberlegenheit des NAVAX AHTC ohne dass es zwingende Torchancen gab. Als nach rund zehn Minuten der WAC besser ins Spiel kam, stand auf einmal AHTC-Stürmerin Carolin Krizek allein vorm Tor, Stella van Rahden im WAC-Kasten konnte aber parieren. Daria Buchta vom WAC hatte die letzte Torchance im ersten Viertel, auch hier war die Schlussfrau am Posten. Im zweiten Viertel war es wieder Carolin Krizek, die vor dem gegnerischen Tor auftauchte, wiederum fand sie in Nationaltorhüterin van Rahden ihre Meisterin. Die zweite Strafecke des NAVAX AHTC fand nach einer schönen Variante dann erstmals den Weg ins Tor - 1:0 durch Fiona Felber. Mit dieser knappen Führung des Grunddurchgangs-Zweiten ging es in die Halbzeitpause.

Nach sieben Minuten in Durchgang zwei gab es die nächste Strafecke für Blau-Weiß, Charlotte Krause's Schlenzer wurde aber von WAC-Verteidigerin Daria Buchta bravourös auf der Linie abgewehrt. Danach gab es im dritten Viertel noch einige Angriffsbemühungen beider Teams, die aber alle nichts einbrachten. Im letzten Viertel war es dann nur noch der WAC, der spielte. Neun Minuten vor Ende erarbeiteten die sich ihre erste Strafecke des Spiels, die nach einer Wiederholung von der AHTC-Abwehr geklärt werden konnte. Alle weiteren Angriffsmöglichkeiten des WAC brachten nichts mehr ein und damit heißt der zweite Teilnehmer im Finale am Sonntag gegen die SV Arminen NAVAX AHTC.

NAVAX AHTC - WAC 1:0 (1:0)

1:0 Fiona Felber (23. / KE)

KE: AHTC (4/1) WAC (2/0)

Christian Hoffmann (Trainer NAVAX AHTC)

"Wir wollten unbedingt ins Finale und diese Hürde hiermit gemeistert. Jetzt wollen wir am Sonntag Alles, wir wollen Meister werden!"

Zurück