Herren-BL: Arminen feiert mit 3:0 Erfolg den Titel!

SVA wird gegen Post erneut österreichischer Meister!

Foto: World Sport Pics / Sander Uiljenbroek

Rund 750 Fans und bestes Hockeywetter ließen die Erwartungen an ein gutes Finalspiel zwischen Arminen und dem Post SV in die Höhe schnellen.

Für den Titelverteidiger und Sieger des Grunddurchgangs SV Arminen startete das Spiel, wie sie es sich erhofft hatten, als Daniel Fröhlich per argentinischer Rückhand im ersten Viertel das 1:0 erzielte.
Post hatte in dieser Anfangsphase weniger vom Spiel, Schwarz-Weiß presste hoch und erarbeitete sich früh die Bälle.
Folgerichtig war es dann dem Torschützenkönig der österreichischen Herren-Bundesliga Patrick Schmidt vorenthalten für das 2:0 zu sorgen, Post-Torhüter Matej Karel sah dabei allerdings nicht glücklich aus.
Eine Strafecke von Arminen blieb vor der Pause ungenutzt, Post konnte vorallem durch Fabian Unterkircher und Peter Kaltenböck für einige Entlastungsangriffe sorgen, die aber alle nichts einbrachten.

Nach Seitenwechsel erarbeitete sich Post die erste Strafecke, Arminen erahnte aber die Doppelpass-Variante und konnte sie somit verteidigen. Arminen schwächte sich in diesem dritten Viertel durch einige Zeitstrafen selbst. Post war dann zwar aktiver im Spiel und etwas feldüberlegen, heraus schaute dabei aber nicht viel.
Im letzten Viertel warf Post alles nach vorne und eröffneten damit dem Titelverteidiger einige Konterchancen. Nachdem zwei davon vergeben wurden, konnte der nächste Angriff nur regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen 7-Meter versenkte Sebastian Eitenberger zur Vorentscheidung - 3:0 Arminen.
Danach passierte nicht mehr viel, mit diesem Erfolg feiert Arminen den neuerlichen Titel und damit die EHL-Teilnahme.

Bester Spieler des "EveryBody Fitness Hockey Final 4" wurde Arminens Daniel Fröhlich, Torschützenkönig mit unglaublichen 32 Toren aus 17 Spielen Patrick Schmidt, ebenso von Arminen. Das Triple der Solo-Wertungen machte Mateusz Szymczyk komplett, er wurde zum besten Torhüter gewählt.

SV Arminen - Post SV 3:0 (2:0)

1:0 Daniel Fröhlich (9.)
2:0 Patrick Schmidt (21.)
3:0 Sebastian Eitenberger (56. / 7m)

KE: SVA (2/0) Post (1/0)

Zurück