Herren-BL: Arminen steht im Endspiel!

Knapper 3:2 Erfolg gegen NAVAX AHTC im Semifinale!

Foto: World Sport Pics / Sander Uiljenbroek

Das erste Halbfinale der österreichischen Herren-Bundesliga hat mit einem äußerst knappen 3:2 Erfolg der Arminen gegen Erzrivale NAVAX AHTC geendet.

Das Spiel startete wie nach Plan für den Grunddurchgangs-Dominator, als Patrick Schmidt nach einem Gestocher vor dem AHTC-Tor schon im ersten Viertel das 1:0 erzielte.
Die Herren des NAVAX AHTC kamen anfangs nur über Konter ins Spiel, verteidigten aber außer dem Gegentor mit der Rückkehr der Stamm-Innenverteidigung Matthias Gerö und Nationalteam-Ass Fabian Zeidler sehr geschickt.
Im zweiten Viertel änderte sich nicht viel am Spielgeschehen und Arminen konnte sich die zweite Strafecke erarbeiten.
Eine missglückte Variante fand durch die Beine von AHTC-Schlussmann Alex Fischer den Weg ins Tor - 2:0 Arminen.

Das war auch der Halbzeitstand, aus dem der NAVAX AHTC im dritten Viertel furios zurückkam.
AHTC-Goalgetter Dominik Monghy war wieder einmal der Mann für die wichtigen Tore, als er nach Pass von Lennard Gehrmann genial Arminen-Torwart Mateusz Szymczyk täuschte und zum Anschlusstreffer einschob.
Nur kurz danach ein Ballverlust in der Arminen-Hintermannschaft, der plötzlich Mateusz Siejkowski komplett alleine vor dem Tor auftauchen ließ. Er wartete geschickt, bis erneut Dominik Monghy in perfekter Position war, spielte ihn an, und Monghy traf zum vielumjebelten Ausgleich für den NAVAX AHTC.
Das dritte Viertel war damit vorbei, beide Mannschaften drängten auf das entscheidende Tor, dass Arminen-Angreifer Alexander Bele nach Zuspiel von Max Trnka schlussendlich erzielte - 3:2 Arminen.
Blau-Weiß warf noch einmal alles nach vorne, blieb aber im Abschluss glücklos.

Mit diesem knappen Erfolg ziehen die Arminen ins Endspiel am morgigen Sonntag um 16:00 Uhr ein, der Gegner dafürt wird im zweiten Halbfinale heute um 16:00 Uhr in Mödling zwischen WAC und Post SV ermittelt.

SV Arminen - NAVAX AHTC 3:2 (2:0)

1:0 Patrick Schmidt (8.)
2:0 Patrick Schmidt (23. / KE)
2:1 Dominik Monghy (35.)
2:2 Dominik Monghy (38.)
3:2 Alexander Bele (47.)

KE: SVA (5/1) AHTC (2/0)

Dariusz Rachwalski (Spielertrainer SV Arminen)

"Es war wie immer ein hartes Semifinale, wir haben aber unsere Lehren aus der Niederlage letzte Woche gezogen und uns stärker gezeigt. Außerdem wurde AHTC gut analysiert und viele Dinge von uns gut umgesetzt. Wir werden an Kleinigkeiten arbeiten, natürlich wollen wir morgen den Titel verteidigen!"

Weitere Informationen zum "everybody FITNESS Hockey Final 4" in Mödling finden Sie hier!

Zurück