Herren-BL: Arminen überwintert auf Platz eins!

Die Hinrunde in der Hockey-Bundesliga am Feld ist Geschichte!

Foto: World Sport Pics

Am abgelaufenen Wochenende wurde die letzte Runde der Herbstbundesliga in der österreichischen Hockey-Bundesliga gespielt, ein Spiel fiel dem Wetter zum Opfer.

Arminen gegen HC Wien abgesagt

Bereits am Samstag absolvierte der NAVAX AHTC sein Gastspiel in Mödling. Trotz zahlreicher Ausfälle, Sperren und einer Mödlinger Führung gewannen die Wiener das Spiel schlussendlich deutlich mit 6:1. 
Am Sonntag wurde das Spiel Post gegen WAC trotz des Unwetters in Wien durchgepeitscht. In einem torarmen Spiel sah es bis eine Minute vor Schluss nach einer Punkteteilung aus, doch dann holten beide Teams noch einmal alles aus sich heraus. Zuerst traf Mathias Podpera per Stracken-Nachschuss zum 1:0, doch acht Sekunden vor Schluss gab es auch für das Heimteam noch eine Strafecke - 1:1 in der regulären Spielzeit. Den Zusatzpunkt holte sich der WAC mit einem 2:1 Sieg im Penalty Shoot-Out. 
Das Spiel der SV Arminen gegen den HC Wien wurde Opfer des Wetters und wurde aus Sicherheitsgründen schon frühzeitig abgesagt, es wird im Frühling nachgeholt. 

Arminen überwintert auf dem ersten Platz

Trotz einem Spiel weniger bleibt der Ligaprimus Arminen unbedrängt an der Spitze der heimischen Hockey-Bundesliga, es gab nur einen Punkteverlust gegen den WAC. Dahinter haben sich im Herbst der Post SV und der WAC als die härtesten Verfolger herauskristallisiert, sie halten beide bei drei Punkten weniger mit einem Spiel mehr. Der HC Wien hätte mit einem Sieg über Arminen heute noch zu den beiden Konkurrenten um Platz zwei aufschliessen können, nach der Absage steht man nun bei vier Punkten weniger als Post und WAC und ist damit punktegleich mit dem NAVAX AHTC. Abgeschlagenes Tabellenschlusslicht ist die HG Mödling, sie haben punktemäßig noch nicht anschreiben können. 
Äußerst bemerkenswert ist die Torschützenliste, die Patrick Schmidt mit 16 Toren aus sechs Spielen klar anführt und damit bei einem Schnitt von 2,6 Toren pro Spiel steht. 

Tabelle

1. SV Arminen (16 Punkte / +24 Tordifferenz)
2. Post SV (13/+7)
3. WAC (13/+9)
4. HC Wien (9/+3)
5. NAVAX AHTC (9/-6)
6. HG Mödling (0/-37)

Torschützenliste

1. Patrick Schmit (16 Tore / 6 Spiele)
2. Andreas Wellan (7/6)
3. Mathias Podpera (7/7)

 

Zurück