Länderspiele: Österreich verliert die letzten beiden Partien!

Gegen Schweiz und Russland knappe Ergebnisse zum Abschluss!

Foto: © ÖHV/FOTObyHOFER/Christian Hofer

U-21 Österreich verliert 2:4 gegen die Schweiz!

Das Spiel begann mit einem Traumstart der österreichischen Junioren, als sie schon nach 40 Sekunden durch einen Nachschuss nach einer Strafecke von Tobias Mayer in Führung ging. Durch einen Doppelschlag der Schweiz innerhalb von zwei Minuten war die Führung Österreichs aber auch schon wieder dahin, zwei unnötige Ballverluste und schnelle Konter der Schweizer führten zum 1:2 und damit endete das erste Viertel.
Wieder begann das zweite Viertel gut für Österreich, Fabian Unterkircher brachte nach wunderschöner Einzelleistung Österreich wieder zurück ins Spiel und erzielte den Ausgleich. Bis zum Seitenwechsel geschah nichts mehr, nach der Pause starteten die Schweizer dann zwar druckvoll aber ohne vor dem Tor gefährlich zu werden. Österreich baute bedächtig auf und versuchte den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten, was auch bis zur 42. Minute gut gelang. Eine gute Ballstaffette der Schweizer schloss Fabio Reinhard dann zur Schweizer Führung ab, nur kurz nach Beginn des letzten Viertels war es dann Michel Morard, der auf einen Zwei-Tore-Vorsprung für die Schweiz ausbaute.
Eine Strafecke gab es vor Spielende noch für die Schweiz, die Abwehr rund um ÖHV-Schlussmann Laurenzo Rizzi konnte diese aber abwehren.

Damit endet die Testspielserie der österreichischen Junioren gegen den A-Kader der Schweiz zwar mit drei knappen Niederlagen, trotzdem war es eine perfekte Vorbereitung für die anstehende Europameisterschaft in Valencia. Es stehen noch Testspiele in Polen an, bevor das Turnier dann von 28. August bis 3. September in Valencia über die Bühne geht.

U-21 Österreich – Herren Schweiz 2:4 (2:2)

1:0 Tobias Mayer (1. / KE)
1:1 Benoit Wyss-Chodat (12.)
2:1 Jan Hödle (14.)
2:2 Fabian Unterkircher (17.)
2:3 Fabio Reinhard (42.)
2:4 Michel Morard (46.)

KE: AUT (3/1) SUI (3/0)

Österreichs Herren verlieren 1:3 gegen Russland!

Ins letzte Spiel der Testspielserie Österreichs gegen Russland startete Rot-Weiß-Rot optimal, als Michael Körper schon in der 9. Minute am 7-Meter Punkt frei zum Schuss kam und argentinisch durch die Beine des russischen Torhüters zum 1:0 traf.
Kurz vor Ende des ersten Viertels schloss Russland einen schönen Angriff über die Grundlinie ab, bei dem Ilfat Zamalutdinov nur noch zum 1:1 einschieben musste.
Im zweiten Viertel holte Russland die erste Strafecke des Spiels heraus, ihr Ecken-Spezialist Semen Matkovskiy verlud ÖHV-Schlussmann Michael Mäntler und traf zur ersten Führung der Russen in diesem Spiel.
Nach dem Seitenwechsel war die aus Verletzungsgründen ohne einige Stammspieler angetretene österreichische Mannschaft die deutlich aktivere Mannschaft, die Tore erzielte aber Russland. Einen in den Schusskreis geflankten Ball verwandelte Dimitriy Laptev an ÖHV-Schlussmann Benjamin Melinc vorbei zur 3:1 Führung aus russischer Sicht.
Danach gab es noch einige Torszenen auf beiden Seiten, aber Österreich kam nicht mehr heran und musste sich so mit einer 1:3 Niederlage begnügen.

Mit diesem 1:3 endet die Testspielserie Österreichs gegen die um in der FIH-Weltrangliste einen Platz besser platzierten Russen mit einem Sieg und zwei Niederlagen Österreichs. Am nächsten Wochenenende steht noch ein Trainingslehrgang am Programm, von 10. bis 12. August dann zwei Länderspiele in Katowice gegen Polen bevor es am 16. August zur Europameisterschaft in Amsterdam geht.

Österreich – Russland 1:3 (1:2)

1:0 Michael Körper (9.)
1:1 Ilfat Zamalutdinov (15.)
1:2 Semen Matkovskiy (25. / KE)
1:3 Dimitriy Laptev (43.)

KE AUT (2/0) RUS (1/1)

Zurück