ÖHV-Herren vor zweiter World-League-Runde

Auftakt am 27. Mai in Elektrostal

Bild: Stanislas Brochier

Ab kommenden Montag startet Österreichs Hockey-Nationalteam in der zweiten Runde der World League in Elektrostal bei Moskau. Die Gegner der ÖHV-Herren in dem ausgeglichen besetzten Turnier sind Tschechien, Gastgeber Russland, Ägypten, die Ukraine und Japan. Dabei trifft die Mannschaft von Trainer Tomasz Laskwoski auf einige alte Bekannte und hat eine harte Aufgabe vor sich.

"Vor allem geht es darum, dass unsere junge Mannschaft Erfahrung sammelt", erklärt Teamchef Tomasz Laskowski auch im Hinblick auf die Heim-EM im Sommer in Wien. Außerdem könne man wichtige Punkte im FIH-Ranking sammeln. "Das Minimal-Ziel ist Platz vier. Alles, was darüber hinausgeht, wäre ein Traum", so Laskowski weiter. Bezüglich der ÖHV-Gegner hat der Ex-Nationalspieler eine klare Analyse parat: "Japan ist unerreichbar, Russland in Russland extrem schwierig. Der Rest sind machbare Aufgaben. Von Ägypten wissen wir allerdings kaum etwas."

Hamburg-Legionäre im Doppeleinsatz
Vor allem das Ukraine-Spiel bereitet dem ÖHV-Teamchef Kopfzerbrechen. Das Trio mit Kapitän Benny Stanzl, Michael Körper und Xaver Hasun wird fehlen. Die Legionäre vom Hamburger THC reisen erst knapp vor dem ersten Spiel an und vor der Ukraine-Partie wieder ab. "Das tut extrem weh", gibt der Teamchef zu. In der Deutschen Bundesliga geht es um den Sieg im Grunddurchgang und den Fixplatz in der European Hockey League. "Diese Chance wollten wir ihnen nicht nehmen", zeigt Laskowski aber Verständnis. Die Bedeutung der ÖHV-Stars für ihr Team in Deutschland ist jedenfalls gewaltig. Beim Gewinn der Hallenmeisterschaft wurde Benny Stanzl als bester Spieler geehrt, Michael Körper holte die Torjägerkrone und führt in dieser Wertung auch am Feld überlegen.

Auftaktgegner der ÖHV-Truppe, die im FIH-Ranking auf Platz 22 zu finden ist, ist der Weltranglisten-21. Tschechien. Zuletzt gab es gegen den ÖHV-Dauergegner zwei Siege zu bejubeln. In der Champions Challenge II gewann Österreich 2011 mit 4:3, beim Olympic Qualifier 2012 im japanischen Kakamigahara gab es einen 2:1-Erfolg zu bejubeln. Nummer zwei im ÖHV-Spielplan ist Gastgeber Russland (20.), nach einem Ruhetag folgt das Spiel gegen Ägypten (24.), die größte Unbekannte aus österreichischer Sicht.

Nächster Gegner der Österreicher ist dann im vierten Spiel des Turnier die Ukraine (27.). Zuletzt gab es bei der B-EM 2011 einen 3:2-Sieg gegen den damaligen Gastgeber. Zum Abschluss wartet der vermutlich härteste Gegner der ÖHV-Mannschaft: Der 16. der Weltrangliste Japan. Im letzten Aufeinandertreffer beim Olympic Qualifier 2012 kam Österreich nicht über ein 1:4 hinaus.

Österreichs Nationalteam reist schon am Mittwoch, 22.05.2013, aus Wien ab und wird in Russland am letzten Feinschliff für die zweite Runde der World League arbeiten.

ÖHV-Spielplan
27.05.2013
Österreich - Tschechien (14.15 MESZ)

28.05.2013
Österreich - Russland (16.30 MESZ)

30.05.2013
Österreich - Ägypten (12.00 MESZ)

01.06.2013
Österreich - Ukraine (08.30 MESZ)

02.06.2013
Japan - Österreich (10.45 MESZ)

Patrick Fischer
ÖHV-Pressereferat

Zurück