U-16w-NT: Zwei Niederlagen Österreichs an Tag zwei!

1:3 und 3:5 gegen polnische Auswahl!

Mit drei Niederlagen und einem Sieg hat die österreichische U-16 weiblich Hockey5 Nationalmannschaft die Länderspielserie gegen Polen beendet. Am gestrigen Samstag begannen die Mädels noch mit einem deutlichen Sieg, das zweite Spiel gewannen jedoch auch da schon die Polinnen, die heute zwei Mal als Sieger vom Platz gingen.

Schneller Rückstand im ersten Spiel für Österreich nicht mehr aufzuholen

Schon kurz nach Beginn mit der ersten Torchance erzielte Polen das 0:1, von dem sich die Österreicherinnen bis zum Ende nicht mehr erfangen konnten.
Dem 0:2 folgte zwar ein Aufbäumen, als Fiona Felber einen Gewaltschuss ins linke Kreuzeck hämmerte und damit auf 1:2 stellte, allerdings erzielten die Gäste aus Polen schon bald danach das 1:3, das auch den Endstand in diesem ersten Spiel darstellte.  

Keine Chance auf den Sieg im zweiten Spiel

Ähnlich begann auch das zweite Spiel am heutigen Sonntag, schon in der Anfangsminute erzielten die Polinnen das 0:1.
Zwar hatte die österreichische Mannschaft danach mehr Chancen, Tor wollte ihr aber keines gelingen. So traf Polen einmal im zweiten und einmal im dritten Viertel und stellte damit schon auf 0:3, bevor Österreich endlich anschreiben konnte.
Im Schlussviertel zeigten sich beide Teams noch einmal torgefährlich und markierten jeweils zwei Tore, hier das letzte Tor der österreichischen Mannschaft - Endstand 3:5 für Polen

Mit diesen vier Länderspielen geht die erste Länderspielmaßnahme der weiblichen U-16 Hockey5-Nationalmannschaft zu Ende, Ende Juni stehen die nächsten Länderspiele im Rahmen eines Turniers in Wien. Danach geht es im Juli zur Europameisterschaft nach Wattignies, bei der die Qualifikation für die Youth Olympic Games 2018 das ganz große Ziel ist.

 

Zurück