U-18m: Österreich gewinnt Serie gegen Polen

2 Siegen steht 1 Niederlage gegen A-Pool Nation gegenüber

Foto: Norbert Grüner

Die österreichische U-18 Nationalmannschaft hat zum Abschluss der Feldsaison eine drei Spiele umfassende Länderspielserie gegen die A-Pool Nation Polen bestritten, dabei zwei Spiele gewonnen und sich im letzten geschlagen geben müssen.

2:1 Sieg Österreichs im erstem Spiel

Das erste Spiel startete von beiden Seiten sehr unstrukturiert und chaotisch. Polen war im ersten Durchgang zwar etwas stärker, konnte aber kein Kapital aus ihrer Überlegenheit schlagen. Erst in der zweiten Halbzeit steigerte sich dann die österreichische Mannschaft und erzielte durch Nikolas Wellan bei der dritten Strafecke den ersten Treffer. Nur kurz danach legte Wellan mit seinem zweiten Treffer nach und stellte auf 2:0 für Österreich. Die polnische Mannschaft kam im letzten Viertel noch mal zu einigen Chancen und traf kurz vor Schluss zum 2:1, es blieb aber beim Sieg Österreichs.

5:4 Sieg nach Katastrophenstart in Spiel zwei

Zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer in der zweiten Partie. Im ersten Durchgang war die österreichische Mannschaft schlichtweg nicht vorhanden, folgerichtig führte Polen 4:0 zur Pause. Die Halbzeitansprache von Head Coach Hans Szmidt zeigte in der zweiten Hälfte seine Wirkung, Österreich war körperlich präsenter und übernahm im dritten Viertel die Kontrolle über das Spiel. Mit drei Toren, zwei davon aus Strafecken, war Niko Wellan der Matchwinner für Österreich. Zusätzlich trafen Captain Max Trnka und Frankfurt-Import Konstantin Haid und drehten damit das Spiel in ein 5:4, das Österreich trotz zwei Riesenchancen Polens kurz vor Schluss ins Ziel brachte.

2:1 Sieg für Polen zum Abschluss

Aus dem Spiel vom Vortag hatte die österreichische Mannschaft anscheinend nicht dazu gelernt, nach nicht allzu langer Zeit stand es schon 0:2 als die österreichische Mannschaft noch viel zu lasch und ohne Körperspannung agierte und Polen kombinieren ließ. Erst dann wachte Rot-Weiß-Rot auf, begann in der Defensive druckvoller zu agieren und baute besser auf. Wieder war es Niko Wellan mit seinem sechsten Tor in dieser Serie, der Österreich per Strafecken-Hammer in den rechten Winkel auf 1:2 heranbrachte. Danach passierte allerdings nichts mehr und Polen gewann das erste Spiel dieser Serie.

Niko Wellan, 6-fach Torschütze der Länderspielserie
Bild: Niko Wellan, 6-fach Torschütze in dieser Serie

Hans Szmidt (Head Coach Österreich U-18m)

„Es ist großartig, dass wir die Möglichkeit im Herbst hatten, vier Länderspiele zu bestreiten. Das Spiel gegen das südafrikanische College-Team war ein guter Start, die abgelaufene Serie gegen Polen war aber noch viel wichtiger für die Jungs. Wir haben uns gut präsentiert, müssen aber am Spieltempo und der Konstanz arbeiten. Wir haben gegen eine A-Pool Nation eine Länderspielserie gewonnen und jetzt super Videomaterial, mit dem wir arbeiten können! Nach der Hallenmeisterschaft werden wir daran anschließen und uns optimal auf die Europameisterschaft vorbereiten, um unser Ziel, den Aufstieg unter die besten acht Nationen Europas, zu erreichen!“

Zurück