YOG der Finaltag

DAS TURNIER DER YOUTH OLYMPIC GAMES WAR FÜR ALLE EIN ERFOLG

BURSCHEN

Am letzten Tag des HockeyG Turnieres in Buenos Aires standen die Entscheidungen an. Das Stadion war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Stimmung war einzigartig.

Unsere Burschen machten den Anfang und besiegten im Spiel um Platz 7 Bangladesh im Penalty Shootout. Nach regulärer Spielzeit war es 2:2 gestanden und unsere Burschen haben sich in dieses Spiel erst zurückkämpfen müssen. Zur Halbzeitpause führte Bangladesh noch 2:0 aber Florian Albrecht und Paul Drusany brachten Österreich nach Wiederbeginn zurück ins Spiel. Beim Penalty Shootout vergab Bangladesh die ersten zwei Versuche und nachdem Marcin Nyckowiak verwerten konnte, machte dann Yannick Matousek im letzten Penalty alles klar und sicherte Österreich den 7. Platz.

Alles in Allem eine sehr gute Leistung der Österreicher über das ganze Turnier.

Verdienter Olympiasieger nach einem spannenden Finale wurde Malaysia, die Indien mit 4:2 besiegen konnten. Gastgeber Argentinien holte die Bronzemedaille durch einen 4:0 Sieg gegen Sambia.

MÄDCHEN

Österreichs Mädchen trafen im Spiel um Platz 5 auf Australien und mussten sich mit 0:3 geschlagen geben. Die Hockeygroßmacht Australien ließ in diesem Spiel unseren Mädels nur wenig Chancen zu, die aber nicht verwertet werden konnten.

Die Leistung über das gesamte Turnier war sehr zufriedenstellend, besonders das Spiel gegen China im Viertelfinale wird uns allen noch lange in Erinnerung bleiben.

Der würdige und hochverdiente Olympiasieger bei den Mädchen heißt Argentinien. Die Gastgeberinnen schlugen in einem sehr schnellen und technisch hochstehenden Finale Indien mit 3:1 und wurden von den Zuschauern frenetisch gefeiert.

Die Bronzemedaille sichert sich China nach einem ungefährdeten 6:0 gegen Südafrika.

Zurück