Hockeynachrichten 25/2015

Nächste Hockeynachrichten: 23.6.2015  
RUSTRA: Dr. Tassilo Neuwirth Tel.: 01/533 70 36-0
Verbandsärztin: Dr. Ana Laginja Tel.: 0664/512 99 07

News

  • 11.06.2015 - World League: Niederlage im Shootout gegen Ägypten

    Österreichs Hockey-Herren beenden das Halbfinale der World League auf Platz auf Platz zehn beendet. Gegen Ägypten kassierte das Team von Trainer Tomasz Laskowski zum Abschluss eine unnötige 3:4-Niederlage im Shootout. Nach 60 Minuten war es durch Tore von Michael Körper und Alexander Bele 2:2 gestanden.

  • 11.06.2015 - U16 Final Four

U16-Final Four am Postplatz

Dem Wetter entsprechen ging es auch am Platz immer wieder heiß her.

1.HF U16w:   WAC – SV Arminen  5 : 2 (1 : 1)
Die WAC-Mädels starten gleich mit einem schnellen Angriff in Richtung Arminentor  und kommen, kaum eine Minute gespielt, zum ersten Torschuss, den aber die  Arminentorfrau  Marlies Gaider abwehren kann. Dann folgt gleich die erste Kurze Ecke für den WAC, die aber nicht verwertet wird.
Der Ballbesitz liegt mehrheitlich auf der WAC-Seite, aber die Arminen können noch in der verteidigung gut dagegen halten.
Nach einem schnellen Vorstoss durch Marie Hahnenkamp ist der WAC schon wieder im Arminenschusskreis, aber wieder kann Marlies Gaider ein Tor verhindern. Nach einigen Möglichkeiten kann nach ca. sieben Spielminuten Amelie Malik zum 1 : 0 abschließen. Noch eine unverwertete KE für den WAC und ein guter Schuss auf Tor, wo die Torfrau den Ball knapp neben das Tor lenken kann beenden das erste Viertel.
Und es geht so weiter. Hauptsächlich ist der WAC im Ballbesitz, kommt zu einigen Torchancen inklusive einer KE, die aber nicht effektiv genug verwertet werden oder von Marlies Gaider verhindert. Dann folgen zwei Möglichkeiten für die Arminen, bevor eine gute Aktion, eingeleitet von Daria Buchta, wieder bei Marlies Gaider ihr Ende findet. Und dann, drei Minuten vor der Halbzeit, ist plötzlich Emily Wunsch im Schusskreis und gleicht zum 1 : 1 aus. Knapp vor dem Pausenpfiff hat der WAC nochmals die Chance auf die Führung, wo ein guter scharfer Schuss von Luisa Mayer aber knapp über das Tor geht.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kommen die Arminen etwas besser ins Spiel und daher auch zu Torchancen. Jetzt geht es eher im Konterspiel hin und her, wobei die Mehrheit der Torschüsse immer noch beim WAC liegt, wo aber die Chancen momentan leichtfertig vergeben werden. Nach sieben Spielminten dann wieder eine KE für den WAC. Den ersten Schuss kann Marlies Gaider abwehren. Nach einigem Hin und Her kommt es zur nächsten Ecke und mit einem kuriosen Nachschuss findet der Ball ins Tor. Johanna Buchleitner stellt also auf 2 : 1. Amelie malik versucht sich ein paar Mal und verwertet knapp vor der nächsten Viertelpause einen 7m zum 3 : 1. Jetzt ist der WAC wieder da und setzt sein Spiel auch nach der kurzen Pause so fort.
Eine Eckenserie von drei Stück bleibt aber noch ohne Torerfolg. Nach einem kurzen Vorstoss der Arminenmädels bekommt Nadine Klausbruckner eine Konterchance, schnappt sich den Ball, es folgt ein Sololauf bis in den Arminenschusskreis und der Abschluss zum 4 : 1. Einige WAC-Schüsse kann Marlies Gaider parieren, inklusive einer weiteren Kurzen Ecke inklusive Nachschuss. Plötzlich ist aber Victoria Hütterer zur Stelle und erhöht auf 5 : 1. Emily Wunsch kann mit ihrem zweiten Tor knapp vor Spielende das Ergebnis noch auf 5 : 2 korrigieren.

1.HF U16: SV Arminen – NAVAX AHTC  1 : 2 (1 : 1)
Die Arminen-Burschen springen förmlich in die erste Spielhälfte, spielen gut und schnell, aber Torchancen ergeben sich nicht wirklich. So geht es eher hin und her; die Arminen haben zwar mehr Spielanteile, aber der NAVAX AHTC hält gut dagegen und kommt auch immer wieder zumindest in Tornähe. Neun Minuten sind gespielt, als mit einem schnellen Angriff die Arminen vor das gegnerische Tor kommen und Martin Hasun zum 1 : 0 trifft. Zwei Chancen links und zwei rechts und wir sind auch schon im nächsten Viertel.

Das beginnen die Arminen mit einer Kurzen Ecke, doch Laurenzo Rizzi hält mit einer guten Abwehr sein Tor sauber. Der NAVAX AHTC kommt anschließend zu einem schnellen Konter und im Gegenzug die Arminen wieder zu einer KE, wo wieder Rizzi mit einer Parade zur Stelle ist. Dafür kann aber Maximilian Scholz zum 1 : 1 ausgleichen. Bei der nächsten Arminen-Ecke hält wieder Laurenzo Rizzi seine Mannschaft im Spiel; weder die KE, noch der Nachschuss, noch einige Schussversuche finden den Weg ins Netz.

Das dritte Viertel wird hauptsächlich von diversen Strafkarten geprägt, dazwischen geht es zwar rasant hin und her, aber bis auf eine KE für die Arminen knapp vor der nächsten Viertelpause ist mit zwingenden Torchancen nicht viel los.

Bald nach Beginn des vierten Viertels verwertet Maximilian Scholz eine Strafecke zum 1 : 2. Bei einer KE für die Arminen geht der Schuss neben das Tor. Bei der nächsten ist wieder der NAVAX AHTC-Tormann zur Stelle. Kontermöglichkeiten auf beiden Seiten prägen jetzt das Spiel, wobei die Arminen zu mehr Chancen kommen, aber die Verwertung einfach nicht klappen will, was auch in der Hauptsache am Tormann liegt, der nichts zulässt. Knapp vor Matchende haben die Arminenburschen nochmals eine Topchance zum zumindest Ausgleich, aber Laurenzo Rizzi verhindert mit einer doppelten Superabwehr, dass das Spiel in die Verlängerung geht.

2.HF U16w: HC Wien/Neudorf – NAVAX AHTC  1 : 2 (1 : 1)
Schon nach zwei Minuten gibt es eine KE für HCW/Ndf, aber es wird kein Tor daraus. Dann folgt eine gute Möglichkeit für den NAVAX AHTC und wenig später wird eine KE von den AHTClerinnen „vermoppelt“. Etwa die Hälfte des ersten Viertels ist um, als die Spielgemeinschaft HCW/Ndf den Druck etwas erhöhen kann und daraus folgend auch durch sabrina Hruby auf 1 : 0 stellt. Der NAVAX AHTC kann aber gut dagegen halten und so passiert nicht mehr.
Im zweiten Viertel ist dann der NAVAX AHTC die spielbestimmende Mannschaft. So wird auch bald eine Kurze Ecke von Fiona Felber zum 1 : 1-Ausgleich verwertet. Einige gute Möglichkeiten folgen und knapp vor dem Pausenpfiff ergibt sich noch eine Topchance zur Halbzeitführung, die aber von Michi Streb verhindert werden kann.
Beide Mannschaften starten ambitioniert in die zweite Hälfte. NAVAX AHTC-Torfrau Alexandra Schwabe kann zweimal gut abwehren. Dann erspielt sich der NAVAX AHTC eine schöne Tormöglichkeit. Gleich darauf ist wieder HCW/Ndf am Zug und in der nächsten Aktion kommt Adriana Füllenhals nach schönem Zuspiel von Selina Scheibenbauer in den gegnerischen Schusskreis, aber bei den verteidigerinnen ist Endstation. Dafür findet ein langer Pass den Weg in den Schusskreis von HCW/Ndf; Carolin Stremitzer ist zur Stelle; Ballannahme, Schuss und es steht 1 : 2. Und so geht es ins letzte Viertel.
Ein paar Minuten wogt das Spiel jetzt hin und her. Dann ergeben sich mehrere gute Aktionen durch Selina Scheibenbauer. Ein guter Schuss geht knapp am Tor vorbei, bevor Michi Streb einen Treffer der NAVAX AHTC-Mädels verhindern kann. Die folgende Konterchance für HCW/Ndf wird durch Alex Schwabe und ihre Verteidigerinnen zu nichte gemacht. Sieben Minuten geht es noch. Eine Möglichkeit für HCW/Ndf, eine Kurze Ecke für HCW/Ndf, die durch gute Abwehr zu keinem Treffer führt; und noch fünf Minuten Spielzeit. Jetzt wird es leicht hektisch und auch laut am Platz – von den Spielerinnen, Zuschauern und Coaches- ein paar Sekunden vor dem Schlusspfiff ergibt sich nochmals eine Tormöglichkeit zum Ausgleich, aber dann folgt auch schon der Schlusspfiff.

2.HF U16: HC Wien – Post SV  5 : 2 (3 : 0)
Die ersten Spielminuten setzt sich der HCW vor und  im Postschuss fest. Dann folgt aber ein schneller Vorstoss der Postburschen und es folgt eine Kurze Ecke, die der HCW-Torwart Mario Schuster abwehrt. Die AnschlussKE wird von den Verteidigern erst einmal abgelaufen und ein Nachschuss geht neben das Tor. Es dauert bis zur elften Spielminute bis Nikolas Wellan auf 1 : 0 für den HCW stellt. Dafür folgt aber schon eine Minute später das 2 : 0 durch Joel Abel.

Im zweiten Viertel hat der Post SV eine sehr gute Möglichkeit, der HCW zwar mehrere, aber das nächste Tor lässt lange auf sich warten und erfolgt durch einen 7m, den Joel Abel zum 3 : 0 verwertet.

Nach Wiederanpfiff geht es vorerst einmal rasant hin und her. Nach vier Minuten kann Stefan Fichtinger mit einer argentinischen Rückhand auf 4 : 0 erhöhen. Eine gute Tormöglichkeit für den HCW, eine unverwertete KE und eine Chance durch Constantin Grave bleiben ohne Torerfolg. Aus einem Konterangriff der Postler wird eine Kurze Ecke, aber der Schütze trifft nur den HCW-Tormann; auch der Nachschuss findet sein Ziel nicht; die AnschlussKE bleibt ebenfalls unverwertet und eine nochmalige KE bringt auch kein Tor. Noch ein Torschuss für den Post SV beendet das dritte Viertel.

Dafür wird das letzte Viertel mit einer KE für den Post SV eröffnet, die in einem 7m endet, der von fabian Unterkircher zum 4 : 1 verwertet wird. Bei einem 7m für HCW wird nur die Stange getroffen. Nikolas Wellan trifft dann zum 5 : 1, bevor gleich danach Konstantin Schneider auf 5 : 2 verkürzt.

Dass beide Mannschaften auf Grund diverser Strafkarten immer wieder in Unterzahl gespielt haben, sei nur am Rande erwähnt, wobei der Post SV seine Ersatzbank sowieso nur mit einem Spieler befüllen konnte.

Jedenfalls ging damit ein in allen Belangen „hitziger“ Tag zu Ende und die Karten für den Finaltag waren neu gemischt.

Spiel um Platz 3 U16w: SV Arminen – HC Wien/Neudorf 2 : 6 ( 0 : 3)
15:00 Und gleich der erste Vorstoß von HCW/Ndf in den Arminenschusskreis

13:00 KE für HCW/Ndf--- AnschlussKE 0 : 1 durch Katharina Hefter, wobei die Torfrau zunächst abwehren kann und dann im ca. fünften Nachschuss der Ball doch noch  im Tor landet

09:00 KE für SVA ---

07:00 gute Abwehr von Marlies Gaider

06:00 KE für HCW/Ndf ---

Grosse Bedrängnis im Arminenschusskreis, Marlies  Gaider ist schwer beschäftigt

05:00 KE für HCW/Ndf ---

03:00 KE für SVA ---

02:00 gute Chance für die Arminen, gute Abwehr von Michi Streb

15:00 Ein schnelels Solo von Marie Hahnenkamp bleibt unbelohnt

14:00 Und im schnellen Konter stellt Lina Volf auf 0 : 2

12:00  Chance für die Arminen

Und gleich Ke für SVA --- daneben

06:00 kleine Möglichkeit für die Arminen

04:00 Sololauf von Helene Herzog,  aber Marlies Gaider rettet

Und gleich der nächste Angriff von HCW/Ndf, aber die Arminenverteidigung passt auf

02:00 KE für HCW/Ndf und Katharina Hefter stellt mit einer Ablegervariante auf 0 : 3

15:00 Eine Torchance für HCW/Ndf endet wieder einmal bei Marlies Gaider

14:00 Ein schneller Konter von Marie Hahnenkamp endet am Schusskreisrand

13:00 Möglichkeit für HCW/Ndf

12:00 Bei einem Torschuss von HCW/Ndf ist Marlies gaider noch mit dem Zehenspitzel dran

10:00 KE für HCW/Ndf und 0 : 4 durch Helene Herzog

08:00  1:4 durch Kathrin Jakl

07:00 KE für HCW/Ndf ---

06:00 KE für HCW/Ndf und 1 : 5 durch Katharina Hefter mit einer Ablegervariante

05:00 KE für HCW/Ndf --- Torfrau kann klären

03:00  2:5 durch Marie Hahnenkamp

02:00 schneller Solokonter von Katharina Hefter und 2 : 6

15:00 Angriff SVA und 7m --- Michi Streb hält

14:00 nach guter Aktion von Katharina Hefter KE für HCW/Ndf ---

10:00 KE für HCW/Ndf ---

09:00 KE für SVA --- und AnschlussKE ---

07:00 KE für SVA ---

05:00 KE für HCW/Ndf ---

03:00 eine gute Chance für Katharina Hefter noch und dann ist die Bronzemedaille ausgespielt

Spiel um Platz 3 U16: SV Arminen – Post SV 2 : 3 (1 : 1)
Im ersten Viertel vergibt der Post SV einen 7m. Im Konter kommen die Arminenburschen schnell in den gegnerischen Schusskreis, es gibt eine Strafecke und Lucas Loser stellt auf 1 : 0. Bei einer Kurzen Ecke für die Post landet der Ball an der Stange und auch der Nachschuss kann nicht im Netz untergebracht werden. Ansonsten wogt das Spiel hin und her ohne sonst noch nennenswerter Chancen.

Gleich zu Beginn des zweiten Viertels bekommt der SV Arminen wieder eine Kurze Ecke zugesprochen, doch die Chancenverwertung ist heute nicht optimal. Eine gute Aktion im Postschusskreis bleibt auch unbelohnt.  Auch eine KE für den Post SV bringt noch keinen Torerfolg. Bald darauf kann aber Fabian Unterkircher aus dem Spiel heraus zum 1 : 1 ausgleichen. Und knapp vor der Halbzeit bringt der mit viel Übersicht spielende Paul Supper seine Mitspieler mit einem guten Zuspiel vor das Arminentor und Sebastian Sasek kann zur 1 : 2-Führung abschließen.

Generell haben die Arminenburschen sicher mehr Spielanteile, die Postverteidigung steht aber gut und mit gutem Zuspiel von hinter heraus durch Paul Supper kommen auch die Postburschen immer wieder gefährlich vor das Arminentor, obwohl die Post ohne Austauschspieler auskommen muss. Tormöglichkeiten haben die Arminen sicherlich mehr, aber die Verwertung will nicht klappen.

So beginnt das dritte Viertel mit einem schnellen Angriff vom Post SV. Arminen antwortet mit einem schön gespielten Ball in den Postschusskreis. Dann versucht sich Andreas Kapounek. Lucas Loser stößt mit einem sehenswerten Sololauf bis an den Schusskreis vor. Bei zwei Kurzen Ecken in knappem Abstand für die Arminen geht der Schuss jeweils knapp neben das Tor.

Im letzten Viertel versuchen die Arminenburschen immer wieder den Ball ins Tor zu bekommen, aber es funktioniert nicht. Entweder wegen der guten Verteidigungsleistung von vorwiegend Paul Supper oder, weil der Ball einfach den Weg ins Tor nicht findet. Zwei Kurze Ecken für die Arminen bleiben unverwertet. Mehrere gute Aktionen – ja eben – siehe oben. Noch eine KE für die Arminen. Und dann fängt Fabian Unterkircher den Ball auf Höhe der Mittellinie ab und kommt mit einem Sololauf bis in den Arminenschusskreis und schließt zum 1 : 3 ab.Knapp danach, aber auch schon kurz vor dem Schlusspfiff, verkürzt Max Trnka noch auf 2 : 3. Damit geht die Bronzemedaille an die Burschen vom Post SV.

Finale U16w: WAC – NAVAX AHTC  6 : 0 (3 : 0)
Kaum Anpfiff und schon trifft Daria Buchta zum 1 : 0. Und es dauert nicht lange bis Ines Kainz auf 2 : 0 erhöht. Eine schöne Aktion von Daria Buchta kann Torfrau Alexandra Schwabe abwehren. Lisa Maurer vom NAVAX AHTC startet einen Sololauf, bleibt aber an der WAC-Torfrau hängen. Im Gegenzug trifft Pia Passauer zum 3 : 0.

Und schon sind wir im zweiten Viertel.

Gleich kommt der WAC zu einer guten Möglichkeit und auch zu einer Kurzen Ecke. Den scharfen Schuss von Daria Buchta kann Alex Schwabe aber parieren. Eine Kurze Ecke für den NAVAX AHTC bleibt unverwertet wie ebenso eine starke Aktion im WAC-Schusskreis. Mehrere Chancen für den WAC können von Alex Schwabe neutralisiert werden. So geht es mit dem 3 : 0 in die Pause.

Die WAC-Mädels starten wieder schnell in die zweite Halbzeit und schon gibt es die nächste KE und eine Anschlussecke, aber noch ohne Toterfolg.

Gleich darauf aber setzt Daria Buchta zum nächsten Angriff an und stellt auf 4 : 0.

Bei weiteren Torchancen und noch  einer Kurzen Ecke wehrt sich die NAVAX AHTC-Verteidigung sehr gut und lässt noch kein weiteres Tor zu.

Auch im letzten Viertel ist der WAC die spielbestimmende Mannschaft und erarbeitet sich weitere Tormöglichkeiten. Mit einem sehr schönen Kombinationsangriff kommt der WAC wieder in den Schusskreis und Daria Buchta erhöht auf 5 : 0. Bei mehreren Torschüssen kann Alex Schwabe ein Tor verhindern. Knapp vor dem Schlusspfiff geht ein WAC-Schuss an die Stange und Luisa Mayer kann den Abpraller zum 6 : 0 im Tor unterbringen.

Finale U16: NAVAX AHTC – HC Wien 1 : 4 (1 : 2)
Das Spiel beginnt mit einem schnellen Vorstoss von HC Wien, aber im Laufe des ersten Viertels verteilen sich die Chancen ziemlich hale-halbe zwischen den beiden Mannschaften. So fällt auch noch kein Tor.

Das zweite Viertel beginnt gleich mit einer Kurzen Ecke für den HCW und Joel Abel verwertet trocken zum 0 : 1. Kurze Zeit später erhöht Stefan Fichtinger auf 0 : 2. Die HCW-Burschen kommen zu vielen Möglichkeiten, die aber allesamt von NAVAX AHTC-Tormann Laurenzo Rizzi verhindert werden können. Und so fällt das nächste Tor durch den NAVAX AHTC – Valentin Scholz verkürzt zum 1 : 2 Pausenstand. Auch der Karten reigen ist schon wieder eröffnet.

Das dritte Viertel gestaltet sich wieder sehr ausgeglichen. Wir sehen ein schnelles gutes Spiel und beide Mannschaften kommen mit guten Aktionen zu Chancen und mit diversen Aktionen auch zu Strafkarten. Aber jedenfalls kann knapp vor Ende des dritten Viertels Nikolas Wellan auf 1 : 3 erhöhen.

Im letzten Viertel geht es jetzt um alles (nämlich um die Goldmedaille und den Meistertitel). Dementsprechend heiß verläuft die Partie auch. Zwei Kurze Ecken für den HCW werden nicht verwertet. Dann muss wieder HCW in Unterzahl spielen. Maximilian Scholz kommt zu Tormöglichkeiten. Aber auf der anderen Seite trifft Constantin Grave zum 1 : 4. Jetzt trifft es wieder den NAVAX AHTC mit einer Strafkarte und sie spielen in Unterzahl bis zum Ende. Bei einer KE für den HC Wien ist wieder Laurenzo Rizzi zur Stelle. Und dann ist das Spiel aus.

Somit sind die U16 Finalspiele gelaufen, die Meister steh fest.

Endstand in der U16w:
1. WAC
2. NAVAX AHTC
3. HC Wien/Neudorf
4. SV Arminen

Platz 2 und 3 hat hier im Vergleich zur Grunddurchgangstabelle getauscht, wobei die beiden punktegleich waren.

Endstand in der U16:
1. HC Wien
2. NAVAX AHTC
3. Post SV
4. SV Arminen

Da wurde schon ein bisschen mehr durchgemischt. Vor allem die Arminen rutschten als überlegener Grunddurchgangssieger auf den vierten Platz durch. Was nicht an ihrem Spiel selber lag – gespielt haben sie sehr gut – sondern an der suboptimalen Chancenverwertung.

Torschützenkönigin wurde Daria Buchta mit 20 Toren (erzielt in insgesamt nur sieben Spielen).

Torschützenkönig wurde Stefan Fichtinger mit 10 Toren aus insgesamt acht Spielen.

Beste Torfrau wird Marlies Gaider, obwohl es mit Alexandra Schwabe eine heiße Konkurrentin gegeben hat.

Bester Tormann wird Laurenzo Rizzi, der mit seinen Paraden seine Mannschaft vor allem einmal ins Finale gebracht hat.

Beste Spielerin wird Daria Buchta, die diesmal viel für den Spielaufbau getan hat und natürlich auch im Abschluss zur Stelle war.

Bester Spieler wird Paul Supper, der seine Mannschaft klug von hinten dirigiert hat und mit seiner Verteidigungsleistung die Postburschen immer wieder im Spiel gehalten hat.

Somit bleibt mir nur, den neuen Meistern zu gratulieren. Ebenso allen Medaillengewinnern und den Führenden in der Torschützenliste.
Ein Dank geht an die Schiedsrichter und an den Post SV fürs zur Verfügung stellen des Platzes.
Und jetzt geht es bereits am nächsten Wochenende mit den U14-Finalspielen in Wr. Neudorf weiter, bevor dann die Meistertitel in der Bundesliga ausgespielt werden.
Eva Zerbs

Unter-14-Final Four

Fieldhockey Kids Day

Am Samstag, den 13.6. fand am Kunstrasen des PG Liefering bei gutem Wetter der "Fieldhockey Kids Day" statt. Neben einem Hockeykindergarten, einem Bewegungszirkus, einem 6-Stationen Parcour und einer permanenten Spielfläche, gab es auch die Möglichkeit eine Torwartrüstung auszuprobieren oder sich am Buffet zu stärken.

Vielen Dank an die zahlreichen Helfer (HockeyspielerInnen und Eltern), den Teilnehmern hats gut gefallen (siehe Fotos); sie bekamen auch kleine Preise bei der abschließenden Siegerehrung. Gastgeber Mag. Günther Koch konnte sich über eine perfekte Organisation rund um ÖHV Sportkoordinator Sternisa und ÖHV Landesleiter Beier freuen.
Bernd Sternisa

 

Spielplan Final Four

918 Sa 27.06.2015, 08:15 WAL HC THC Linz HTC Wien  
919 Sa 27.06.2015, 10:15 WAL HC HC Graz HC Hernals  
921 Sa 27.06.2015, 12:30 WAL HA SV Arminen NAVAX AHTC  
922 Sa 27.06.2015, 14:30 WAL DA SV Arminen VeriFone WAC  
923 Sa 27.06.2015, 16:30 WAL HA HC Wien VeriFone WAC  
924 Sa 27.06.2015, 18:30 WAL DA NAVAX AHTC Post SV  
920 So 28.06.2015, 08:00 WAL HC S1 S2  
925 So 28.06.2015, 10:00 WAL HR Post SV HC Wels  
926 So 28.06.2015, 12:00 WAL HR HC Wr. Neudorf Prater  
927 So 28.06.2015, 15:15 WAL DA S1 S2  
928 So 28.06.2015, 17:15 WAL HA S1 S2  

Elternhockey

2 Österreichische Teams beim Wolpi - Turnier in München

Vom 12.06. bis 14.06. fand wieder das schöne und beliebte Elternhockeyturnier des Clubs " Rot - Weiß München " statt.
Post SV Wien " Kommpost " und HGM "Mözis U 99"waren die österreichischen Vertreter und machten eine durchaus gute Figur in dem stark besetzten Turnier.
Aufgeteilt auf 2 Gruppen konnten beide österreichischen Vertreter Spiele gewinnen, erzielten Unentschieden oder unterlagen nur ganz knapp.
So kam es Sonntag Morgen im Überkreuzspiel zur österreichischen Begegnung im fernen München. Kommpost hatte etwas mehr Spielanteile,aber die Mözis hielten dagegen und so endete das Spiel Unentschieden.
Die glücklicheren Gewinner waren die Mözis im 7-Meterschießen. Die Platzierungsspiele waren dann nur noch eine Draufgabe und so landeten beide österreichischen Vertreter im sehr guten Mittelfeld.
Gratulation an den Post SV, denn es war ihr erstes internationales Turnier - als neu-formierte Elternmannschaft und an die Mözis, wo Laternenplätze längst der Vergangenheit angehören.
Turniersieger wurden die Turmfalken vor den Gastgebern, den Wolpis.
Ein Dankeschön an Rot - Weiß München für das schöne und fair geführte Elternturnier und den lustigen Turnierabend.

Ich wünsche allen Elternspielerinnen und Elternspielern eine schöne Ferienzeit.
Renate Meidl

Schiedsrichter

Feedbackrunde Trainer
Der SRA hat in seiner letzten Sitzung beschlossen wieder zu versuchen nach Saisonende eine Feedbackrunde einzurichten. Es sollen folgende Dinge gesprochen werden:

-       Feedback über die Schiedsrichterleistungen in der vergangenen Saison
-       Was war gut – was war nicht gut genug – wo ist Verbesserungspotential
-       Wünsche/ev. Regeländerungen für den Herbst
-       Weitere Einbringen
Der Termin für diese Besprechung ist Montag, der 29.6.2015, 18:30 im HST
Aus dem SRA werden Gitty Sedy, Michael Eilmer und ich teilnehmen

Eingeladen sind:
-       Nationalteamtrainer Damen und Herren
-       Nationalteamtrainer U16 und U18 Damen und Herren
-       Je ein Teamspieler Damen und Herren
-       Je ein Trainer der Bundesliga Damen- und Herrenmannschaften

ESRA Sitzung

Am Freitag, den 3.7. findet im HST um 18:30 eine ESRA Sitzung statt
Hauptpunkte werden sein:'
-       Bericht nach Feedbackbesprechung mit Teamtrainern/Vereinen
-       Ergebnis Arbeitsgruppe neue Schiedsrichterregelungen
-       Weitere Einbringen

Ich hoffe bei beiden Terminen auf zahlreiches Erscheinen
Eilmer Thomas

Spielergebnisse vom 13. - 14.6.2015

Damen 1. Klasse

458 Sa 13.06.2015, 18:30 POS D1K Club Als/HCW SV Arminen A Uher F./Daxböck   1:0 - (1:0)
  Torschützen Heimmannschaft: Kathrin Seliger


Herren C

73 So 14.06.2015, 12:00 NEU HC HTC Wien THC Linz A Daxböck/Hajos B.   2:3 - (0:1)
  Torschützen Heimmannschaft: Gerhard Gattermann, Florian Schrems
  Torschützen Gastmannschaft: Hubert Fagerer, Fabian Hainzl, Michael Stöbich


U16weiblich

929 Sa 13.06.2015, 09:00 POS U16w WAC SV Arminen   Gerö Mi./Langer   5:2 - (1:1)
  Torschützen Heimmannschaft: Johanna Buchleitner, Victoria Hütterer, Nadine Klausbruckner, Amelie Malik (2)
  Torschützen Gastmannschaft: Emily Wunsch (2)
931 Sa 13.06.2015, 14:45 POS U16w HC Wien/Neudorf NAVAX AHTC   Binder C./Stanzl W.   1:2 - (1:1)
  Torschützen Heimmannschaft: Sabrina Hruby
  Torschützen Gastmannschaft: Fiona Felber, Carolin Stremitzer
933 So 14.06.2015, 11:00 POS U16w SV Arminen HC Wien/Neudorf   Gerö Mi./Zupancic   2:6 - (0:3)
  Torschützen Heimmannschaft: Marie-Theres Hahnenkamp, Kathrin Jakl
  Torschützen Gastmannschaft: Katharina Hefter (4) , Helene Herzog, Lina Volf
935 So 14.06.2015, 15:00 POS U16w WAC NAVAX AHTC   Eilmer M./Scherz V.   6:0 - (3:0)
  Torschützen Heimmannschaft: Daria Buchta (3) , Ines Kainz, Luisa Mayer, Pia Passauer


U16

930 Sa 13.06.2015, 11:00 POS U16 SV Arminen NAVAX AHTC   Uher F./Stanzl W.   1:2 - (1:1)
  Torschützen Heimmannschaft: Martin Hasun
  Torschützen Gastmannschaft: Maximilian Scholz (2)
932 Sa 13.06.2015, 16:45 POS U16 HC Wien Post SV   Gerö Mi./Langer   5:2 - (3:0)
  Torschützen Heimmannschaft: Joel Abel (2) , Stefan Fichtinger, Nikolas Wellan (2)
  Torschützen Gastmannschaft: Konstantin Schneider, Fabian Unterkircher
934 So 14.06.2015, 13:00 POS U16 SV Arminen Post SV   Eilmer M./Zupancic   2:3 - (1:2)
  Torschützen Heimmannschaft: Lucas Loser, Maximilian Trnka
  Torschützen Gastmannschaft: Sebastian Sasek, Fabian Unterkircher (2)
936 So 14.06.2015, 17:00 POS U16 NAVAX AHTC HC Wien   Stanzl W./Langer   1:4 - (1:2)
  Torschützen Heimmannschaft: Valentin Scholz
  Torschützen Gastmannschaft: Joel Abel, Stefan Fichtinger, Constantin Grave, Nikolas Wellan


U12weiblich

358 Sa 13.06.2015, 13:00 POS U12w Post SV SV Arminen   */*   2:6 - (2:3)
  Torschützen Heimmannschaft: Hannah Plutzar (2)
  Torschützen Gastmannschaft: Irina Jeremic (2) , Leonie Koderhold, Hanni Soucek, Sophie Spatz, Luise von Stechow
346 So 14.06.2015, 10:00 HST U12w Universitas SV Arminen   Puchhammer/Hilbert   4:2 - (0:2)
  Torschützen Heimmannschaft: Hanna Frey, Noa Lucienne Hasler, Hannah Szladits, Adela Zinschitz
  Torschützen Gastmannschaft: Luise Henke, Sophie Spatz


U12A

291 Sa 13.06.2015, 13:30 HST U12A NAVAX AHTC Universitas   Redzid/*   0:3 - (0:0)
  Torschützen Gastmannschaft: Ferdinand Lieben, Lukas Mosser, Josef Wesemann
281 Sa 13.06.2015, 15:30 HST U12A Universitas NAVAX AHTC   Puchhammer/Uher F.   1:3 - (0:1)
  Torschützen Heimmannschaft: Josef Wesemann
  Torschützen Gastmannschaft: Tamino Hasler, Laura Kern, Paul Malleczek
297 Sa 13.06.2015, 16:00 WAL U12A SV Arminen Post SV   Schaller/Schmidt C.   7:1 - (5:1)
  Torschützen Heimmannschaft: Florian Hackl, Maximilian Kelner, Konstantin Klimon, Fulop Losonci, Marcin jun. Nyckowiak (2) , Christoph Soucek
  Torschützen Gastmannschaft: Paul Pokorny
299 So 14.06.2015, 11:00 HST U12A NAVAX AHTC SV Arminen   Puchhammer/Hilbert   0:9 - (0:4)
  Torschützen Gastmannschaft: Florian Hackl (3) , Maximilian Kelner, Fulop Losonci (2) , Marcin jun. Nyckowiak (3)

 

Tabellen

Damen Bundesliga

1 SV Arminen 12 12 0 0 0 115 7 108 36
2 NAVAX AHTC 12 6 2 2 4 50 18 32 22
3 Post SV 12 6 1 1 5 25 20 5 20
4 VeriFone WAC 12 5 2 1 5 26 36 -10 18
5 HC Wr. Neudorf 12 4 2 0 6 27 44 -17 14
6 HC Wien 12 3 2 1 7 35 38 -3 12
7 HC Wels 12 1 1 0 10 11 126 -115 4


Herren Bundesliga

1 SV Arminen 10 6 3 1 1 48 12 36 22
2 HC Wien 10 5 2 1 3 38 23 15 18
3 VeriFone WAC 10 6 0 0 4 37 22 15 18
4 NAVAX AHTC 10 5 2 1 3 27 23 4 18
5 Post SV 10 3 3 2 4 34 26 8 14
6 HC Wr. Neudorf 10 0 0 0 10 15 93 -78 0


HB

1 Prater 10 6 4 0 33 21 12 22
2 HC Wels 10 5 2 3 38 26 12 17
3 Westend 10 5 1 4 27 22 5 16
4 HG Mödling 10 4 4 2 33 33 0 16
5 HC Austria 10 3 0 7 32 33 -1 9
6 Universitas 10 1 1 8 19 47 -28 4


HC

1 THC Linz 7 6 1 0 36 5 31 19
2 HC Graz 7 5 1 1 19 6 13 16
3 HC Hernals 7 4 3 0 25 8 17 15
4 HTC Wien 7 4 1 2 23 9 14 13
5 Schwarz/Rot 7 3 0 4 9 16 -7 9
6 HC Traun 7 2 0 5 12 20 -8 6
7 HGM 2 7 1 0 6 5 34 -29 3
8 Schönbrunn 7 0 0 7 0 31 -31 0


Damen 1. Klasse

1 NAVAX AHTC 4 3 0 1 12 5 7 9
2 Club Als/HCW 5 2 0 3 8 19 -11 6
3 SV Arminen 5 2 0 3 13 9 4 6


Herren 1. Klasse

1 HC Wr. Neudorf 4 2 2 0 12 10 2 8
2 NAVAX AHTC 4 1 2 1 16 16 0 5
3 HC Wels 6 1 2 3 20 22 -2 5


U18weiblich

1 WAC 6 6 0 0 33 1 32 18
2 SV Arminen 6 4 0 2 29 4 25 12
3 NAVAX AHTC 6 2 0 4 17 10 7 6
4 Wels/Traun 6 0 0 6 0 64 -64 0


U18

1 SV Arminen 6 5 1 0 25 6 19 16
2 HC Wien 6 4 1 1 24 8 16 13
3 NAVAX AHTC 6 0 2 4 7 19 -12 2
4 HG Mödling 6 0 2 4 7 30 -23 2


U16weiblich Endstand

1 WAC
2 NAVAX AHTC
3 HC Wien/Neudorf
4 SV Arminen
5 Post SV
6 HG Mödling


U16 Endstand

1 HC Wien
2 NAVAX AHTC
3 Post SV
4 SV Arminen


U14weiblich

1 NAVAX AHTC 12 12 0 0 73 3 70 36
2 Neudorf/HCW 12 9 1 2 50 10 40 28
3 WAC 12 7 1 4 30 20 10 22
4 Post SV 12 4 2 6 20 21 -1 14
5 SV Arminen 12 3 3 6 9 25 -16 12
6 Graz/HGM 12 3 1 8 6 33 -27 10
7 Universitas 12 0 0 12 1 77 -76 0


U14

1 SV Arminen 12 12 0 0 93 2 91 36
2 Post SV 12 9 0 3 61 10 51 27
3 HC Wien 12 8 1 3 48 24 24 25
4 NAVAX AHTC 12 6 1 5 38 21 17 19
5 Neudorf/WAC 12 3 0 9 7 56 -49 9
6 HC Wels 12 2 1 9 9 70 -61 7
7 HG Mödling 12 0 1 11 0 73 -73 1


U12weiblich

1 NAVAX AHTC 12 12 0 0 143 4 139 36
2 WAC 12 9 0 3 76 22 54 27
3 Post SV 11 6 1 4 39 30 9 19
4 Universitas 11 5 1 5 20 49 -29 16
5 SV Arminen 10 3 2 5 18 37 -19 11
6 Wels/Linz 12 2 0 10 10 72 -62 6
7 HC Wien 12 0 2 10 9 101 -92 2


U12A

1 SV Arminen 6 6 0 0 44 5 39 18
2 HC Wien 8 2 4 2 18 15 3 10
3 Universitas 6 2 2 2 9 18 -9 8
4 Post SV 7 1 2 4 8 17 -9 5
5 NAVAX AHTC 5 0 2 3 4 28 -24 2


U12B

1 HG Mödling 12 10 1 1 54 14 40 31
2 Westend 12 8 2 2 38 19 19 26
3 WAC 12 5 3 4 26 24 2 18
4 HC Wr. Neudorf 12 4 4 4 18 22 -4 16
5 HC Graz 12 3 2 7 14 23 -9 11
6 HC Wels 12 3 1 8 15 42 -27 10
7 HC Hernals 12 2 1 9 13 34 -21 7


U10weiblich

1 NAVAX AHTC 4 4 0 0 20 1 19 12
2 Post SV 4 3 0 1 23 8 15 9
3 SV Arminen 4 1 0 3 10 14 -4 3
4 WAC 4 0 0 4 1 31 -30 0


U10

1 SV Arminen 9 9 0 0 52 13 39 27
2 NAVAX AHTC 9 8 0 1 46 9 37 24
3 WAC 10 3 1 6 11 29 -18 10
4 Post SV 10 2 3 5 19 28 -9 9
5 HG Mödling 10 2 2 6 12 39 -27 8
6 HC Wien 10 1 2 7 10 32 -22 5


U10Cup

1 HC Wien 6 5 1 0 28 14 14 16
2 Soroksari HC 6 5 0 1 34 7 27 15
3 NAVAX AHTC blau 5 3 0 2 22 11 11 9
4 SV Arminen 5 3 0 2 18 14 4 9
5 Post SV 6 2 0 4 11 20 -9 6
6 HC Hernals 6 1 1 4 22 23 -1 4
7 NAVAX AHTC weiß 6 0 0 6 2 48 -46 0


U10weiblich

1 NAVAX AHTC 4 4 0 0 20 1 19 12
2 Post SV 4 3 0 1 23 8 15 9
3 SV Arminen 4 1 0 3 10 14 -4 3
4 WAC 4 0 0 4 1 31 -30 0


U09weiblich

1. Post SV 16/6
2. AHTC 8/6
3. SV Arminen 1/6


U09A

1. AHTC blau 18/6
2. HC Wien Lions 13/6
3. WAC 10/6
4. Post SV 8/6
5. SV Arminen 7/6
6. AHTC weiß 4/6
7.  HC Wien Tigers 0/6