Hockeynachrichten 45/2013

Nächste Hockeynachrichten: 12.11.2013  
RUSTRA: Dr. Tassilo Neuwirth Tel. 01/533 70 36-0
Verbandsärztin: Dr. Ana Laginja Tel.: 0664/731 771 42

News

Eintrittspreise Hallen-EM 2014

Die Tickets werden in den kommenden Wochen im Ticketshop der Wiener Stadthalle zum Kauf angeboten werden.

Tageskarten
Erw. Haupttribüne: 25,--
Erw. Nebentribüne: 18,--
Jugend Haupttribüne: 15,--
Jugend Nebentribüne: 11,--

3-Tageskarten
Erw. Haupttribüne: 60,--
Erw. Nebentribüne: 45,--
Jugend Haupttribüne: 36,--
Jugend Nebentribüne: 27,--

Jede Eintrittskarte ist gleichzeitig ein Fahrschein der Wiener Linien.

Die Vereine bekommen ein verbilligtes Kartenkontigent angeboten, die Vereine wurden von uns bereits informiert.

Ergebnisse Linzer Turnier

Endergebnis
1.    SV Arminen
2.    RW Wettingen
3.    Österreich
4.    Bohemians Prag
5.    HC Wien 1
6.    Soroksári HC Budapest
7.    HC Wels 1
8.    HC Wien 2
9.    Post SV Wien
10.  ASKÖ THC Linz
11.  HC Wels 2

FUN-Pool
12.    1.    Spittelwiesler
13.    2.    Hockeytigers Eisenstadt
14.    3.    Reiseteam Dangl
15.    4.    MSV Wels

TV Beitrag von LT1 – Dauer: 1:59
http://www.lt1.at/tv-berichte/alle/16347

Artikel der OÖ Nachrichten über das Turnier
http://www.nachrichten.at/sport/lokalsport/Wiener-Arminen-siegten-bei-Hallenhockey-Turnier;art38267,1230244

30. Int. Hallenhockeyturnier des HC Graz

30 Jahre und kein bisschen leise – so kann man das Jubiläumsturnier des HC Graz in kurzen Worten zusammenfassen. 10 Herrenteams und 7 Damenteams aus Kroatien, Slowenien, Deutschland und Österreich zelebrierten am vergangenen Wochenende ein Hockeyfest. Wie jedes Jahr waren Freundschaft, Fairness und Spaß die Hauptsache bei diesem Event. Und gutes Hockey wurde von allen beteiligten Mannschaften als Draufgabe in jedem Spiel geboten.

Im Herrenbewerb konnte sich SC Frankfurt 1880 im Finale erst im 7m-Schießen gegen HAHK Mladost durchsetzen. Am dritten Platz landete das Team vom HC Graz, die Toplice im kleinen Finale bezwangen. Im Damenbewerb gewann HC Moravske Toplice in einem spannenden Finale gegen HAHK Mladost, die somit mit beiden Teams die Finalspiele erreichten. Das Team des HC Graz belegte im Damenbewerb den 4. Platz, da sie sich im kleinen Finale dem Team der Greenhorns geschlagen geben mussten.

Ein Dankeschön an die Vereine, die uns nun seit 30 Jahren die Treue halten. Ohne Euch wäre so ein lustiges Turnier unmöglich. Mein persönlicher Dank gilt dem Organisationsteam, das in zahlreichen Stunden dieses Turnier perfekt vorbereitet hat.

Ergebnis Herren: 1. SC Frankfurt 1880, 2. HAHK Mladost, 3. HC Graz, 4. HC Moravske Toplice, 5. WAC, 6. HC Wr. Neudorf, 7. HG Mödling, 8.  HTC Wien, 9. Wolfpack Graz, 10. Black Panthers Graz

Ergebnis Damen: 1. HC Moravske Toplice 1, 2. HAHK Mladost, 3. Greenhorns, 4. HC Graz D2, 5. HG Mödling, 6. HC Wien & Friends, 7. HC Graz D1
Reinhard Brantner



WAC Kids Trophy

Am vergangenen Wochenende fand das 25. Internationale Jugendturnier des WAC in der Tellgasse statt.

Neben den Teams des Gastgebers nahmen AHTC und Post SV aus Österreich unsere Einladung an. Weiters folgten der Einladung auch die Teams von SB Rosenheim, RW München und ESV Dresden.

Das U-10 Turnier wurde von Post SV dominiert. Die Mannschaft aus Hernals gewann eindrucksvoll ihren Bewerb mit einem Torverhältnis von 24:2. Den zweiten Platz konnte sich AHTC sichern. Der Pokal für den 3. Platz ging an die reine Mädchenmannschaft aus Rosenheim. Die WAC Mannschaft kämpfte tapfer und konnte durch einen Sieg über die junge Mannschaft von Universitas den 4. Platz erreichen.

Auch der U-12w Bewerb wurde von dominiert. Hier stellte RW München mit einem Torverhältnis von 20:2 den Turniersieger. Die deutschen Mädchen konnten am Ende den Siegerpokal ungeschlagen in die Höhe stemmen. Den 2. Platz sicherte sich, der Post SV vor den Dresdner Mädchen. Das WAC-Team wurde knapp vor Rosenheim Vierter.

Die Freude über den Sieg, den Pokal, die Urkunden und die (inzwischen traditionellen) Mozarttaler-Medaillen war bei der Siegerehrung riesig.
 
Endtabellen:
U10:                     U12w:
1. Post SV              1.    RW München
2. AHTC                 2.    Post SV
3. SB Rosenheim    3.    ESV Dresden
4. WAC                  4.    WAC
5. Universitas         5.    SB Rosenheim

Neben tollen Spielen brachte das Turnier auch drei neue Schiedsrichter heraus – Gratuliere.

Danke an die "helfenden Hände", die zum Gelingen beigetragen haben!
Alexander Ruitner

4. Auflage des Vienna Indoor Classics

Das größte Post SV Hallenturnier aller Zeiten ist heuer eines der bestbesetzten Turniere in ganz Europa

Wie schon in den vergangenen Jahren veranstaltet der Post SV Wien auch heuer ein erstklassig besetztes internationales Hallenturnier für Damen und Herren.

Am Wochenende 8.-10. November werden insgesamt 16 Teams (8 Damen und 8 Herren) aus 6 Nationen – und davon insgesamt nicht weniger als 7 Nationalteams - in Wien am Start sein, um sich auf die neue Saison vorzubereiten und die ausgeschriebenen Preisgelder zu gewinnen.

Die Saisonvorbereitung gewinnt heuer besonders an Bedeutung, da in der kommenden Hallensaison in der Bundesliga als auch international erstmals nur 4 Feldspieler erlaubt sind. Eine einschneidende Veränderung, die den Taktikern im Hockeyzirkus bereits schlaflose Nächte bereitet. Beim „VIENNA INDOOR CLASSIC“ besteht für Coaches, Spieler, Fans und andere Fachleute die erste hochkaratige Möglichkeit, in der Bundeshauptstadt, die neuen taktischen Winkelzüge und die damit verbundenen Systemänderungen zu beobachten.

Und das gleich bei hochkarätigen Startern. So wird das Herrenfeld vom Silbermedaillengewinner der letzten EM, Tschechien, angeführt, sicherlich auch erster Herausforderer des heimischen Herrennationalteams(3.Platz EM 2012). Die Nationalmannschaft der Slowakei (EM B-Pool) und von Kroatien (EM C-Pool) sind ebenso am Start, wie Österreichs Bundesligisten AHTC (öst. Vizemeister 2013) und Post SV (3. Platz Bundesliga 2013). Als ausländische Vereinsmannschaften konnten der HC Basel aus der ersten Schweizer Bundesliga und last but not least als besonderes Highlight der russische Meister Dynamo Ekaterinenburg (3. Platz Europacup A-Pool 2013) gewonnen werden.

Im Damenfeld führt auch Tschechiens Team (EM 5.er 2012 vor Österreich) das Teilnehmerfeld an, die Slowakei (EM-B-Pool) und Kroatien (EM C-Pool) sind bei den Damen ebenfalls dabei. Neben einer starken österreichischen Phalanx (Post SV, AHTC, HC Wien, Wr. Neudorf) startet mit Elektrostal Moskau auch im Damenbewerb der russische Meister des vergangen Jahres und EC Teilnehmer 2013.

Ebenso als Vorbereitung auf die neue Saison nützen die Schiedsrichter des ÖHV das „VIENNA INDOOR CLASSIC“. Die Leistungen der ÖHV Umpires werden dabei vom Internationalen Beobachter Peter van Reth unter die Lupe genommen – noch ein klares Zeichen welchen Stellenwert das mittlerweile wohl beste Hallenturnier Österreichs mittlerweile international genießt.

Die Gruppenspiele starten Freitag (8.11.) Mittags, die Semifinale finden Samstag Abend statt, die Platzierungs- und Finalspiele am Sonntag (10.11.) ab 9:00 Uhr.

Der Post SV Wien hofft „bei freiem Eintritt“ auf zahlreichen Besuch der gesamten Hockeygemeinde und große Unterstützung - vor allem für unser Herrennationalteam!
Edi Seliger

30. Int. Hallenhockeyturnier des ASKÖ HC Traun

Am 09./10. November 2013 fällt beim traditionellen Trauner Vorbereitungsturnier der Startschuss zur Hallensaison 2013/2014. Dabei kommt es für die Teilnehmer zu einer echten Standortbestimmung für die anstehende Meisterschaft. Es wird wieder ein attraktives Teilnehmerfeld mit vielversprechenden Teams aus Deutschland, Österreich und anderen Nachbarländern bei Damen und Herren erwartet. Man darf sich also auf rassige Partien freuen!
 
Bei wiederum freien Eintritt an beiden Tagen erwarten die Zuschauer, Vertreter der Politik und Medien, sowohl im Damen-, als auch im Herrenbewerb packende Spiele und hoffentlich viele Tore. Die Trauner Gastgeber werden ihr Bestes geben um sich im Teilnehmerfeld so teuer als möglich zu verkaufen!

Teilnehmer und Spielplan
https://drive.google.com/file/d/0B66NsIpV80T1Z0tmQWpKMHp2OFU/edit?usp=sharing


Karenzvertretung Petra Plavec

Am 1. November 2013 verabschiedet sich Petra Plavec in den zweiten Teil ihrer Karenz. Patrick Fischer wird ab diesem Zeitpunkt zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Pressesprecher des ÖHV nun auch die Agenden des Sportmanagers übernehmen. Zu erreichen ist Paddy ab November unter p.fischer@hockey.at.

Wir freuen uns, mit Paddy einen langjährigen Mitarbeiter noch intensiver einsetzen zu können, und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit!

URG Maroltingergasse - Tag der offenen Tür

Am Freitag, 8.11.2013 findet bei uns ab 15.00 Uhr in der Maroltingergasse 69-71, 1160 Wien, der TAG DER OFFENEN TÜR statt.
Wir laden herzlich zu den Informationsveranstaltungen des Unterstufenmodells unseres Leistungssportzweigs ein:
15.30 und 17.30 Uhr, Fahrschülerraum (gleich links nach dem Haupteingang)
Bitte informieren Sie interessierte Eltern (mit geeigneten SchülerInnen) über diesen Termin - es besteht die Möglichkeit, sich die Schule anzuschauen und Informationen zu erhalten.

Mehr Informationen unter: www.slsz-wienwest.at

Sollte jemand Interesse am URG Maroltingergasse haben, bitten wir wegen der notwendigen sportlichen Expertise um Kontaktaufnahme mit dem ÖHV Büro.

Schiedsrichter

Vertretung Thomas Eilmer
Da Thomas Eilmer die Agenden des Schiedsrichterreferenten aufgrund seiner Rekonvaleszenz noch nicht ausüben wird, wurden die Zuständigkeiten für die Hallensaison wie folgt festgelegt:
1.    Bundesliga Herren und Damen (=HA, DA) – Brigitta Sedy
2.    Bundesliga Herren B (=HB) – Roland Langer
3.    Play-off Spiele HA-HB, DA-DB (gelten als Bundesligaspiele) – Brigitta Sedy
4.    Eventuelle Finalspiele in allen Spielklassen – Brigitta Sedy
5.    Spiele der Schiedsrichteraus- und Fortbildung – Bernhard Pechböck
LANGER Roland – Tel. 0676 554 13 88
SEDY Brigitta – Tel. 0664 750 825 51
PECHBÖCK Bernhard – Tel. 0699 126 216 10
B
rigitta Sedy