Wiener Schul-Landesmeisterschaft 2013

110 Sportler, 8 Schulen, 13 Mannschaften



Wie in den vergangenen Jahren lud das pGRg 19 Hofzeile als Veranstalter am 3. Dezember 2013 zur Wiener Schullandesmeisterschaft in die Fritz Grassinger Sporthalle ein.

In 5 verschiedenen Kategorien traten ca. 110 Sportler in 13 Teams aus 8 Schulen an, wobei das pGRg Albertus Magnus und das GRg Wiedner Gürtel erstmals teilnahmen.

files/oehv/Bilder/2013/Schulhockey/wien_2013_gruppe.JPG

Albertus Magnus gewinnt Kategorie A
In der Kategorie A (3. + 4. Klasse) / Mädchen standen die Mädels des GRgORg Maroltingergasse von vornherein als Gewinner fest, da sie die einzige Damenmannschaft waren. Sie spielten gegen die Burschen derselben Kategorie mit. Bei diesen gewann das pGRg Albertus Magnus, vor dem GRg 3 Kundmanngasse und dem pGRg 11 Evangelischen Gymnasuim. Die Burschen der AMS haben sich so für die Schul-Olympics in Klagenfurt qualifiziert, die von 5. bis 7. März 2014 ausgetragen werden.

Die „Crazy Boys“ des pGRg 19 Maria Regina waren die einzige Mannschaft in der Kategorie B (1. + 2. Klasse), und standen ebenso bereits vor Spielbeginn als Sieger fest. Sie spielten außer Konkurrenz beim „Wiener Schulcup“ mit. Schade, dass hier nicht mehrere Teams genannt hatten.

Young Lions gewinnen Wiener Schulcup
Erstmals wurde der „Wiener Schulcup“ (für Mannschaften ohne Vereinsspieler) für Burschen ausgetragen, der im kommenden Jahr vermutlich für „Mixed-Teams“ ausgeschrieben wird. Dieser Bewerb bietet „Schulsport-pur“. Die Hockey-Freaks werden ausschließlich von ihren Lehrern trainiert und betreut, wenn auch unter denkbar ungünstigen Bedingungen (kleine Turnsäle, die praktisch durchgehend von anderen Sportlern besetzt sind!). Dieses Engagement aller Beteiligten ist sehr zu bewundern. Daher sollte der „Wiener Schulcup“ besonders gefördert werden. Die ersten Schulcup-Sieger waren die „Young Lions“ vom pGRg 19 Hofzeile vor den „Sharks“ aus dem selben Gymnasium und dem Team des GRg Wiedner Gürtel.

Spannend verliefen die Spiele der Oberstufen-Herren. Hier traten 7 Gruppen an, wobei 5 davon zahlreiche Vereinsspieler in ihren Reihen hatten. Das GRgORg 22 Heustadelgasse trug den Sieg davon, vor dem GRg 3 Kundmanngasse, der HTL3 Rennweg, dem pGRg Albertus Magnus, dem Team 1 vom pGRg 19 Hofzeile, dem pGRg 11 Evangelischen Gymnasuim und dem 2. Team der Gastgeber. Das bundesweite Oberstufenfinale ist für 18. März 2014 in Traun geplant und die Herren der Heustadelgasse werden Wien sicher würdig vertreten.

Frau Monika Tittel wohnte auch heuer - als Vertreterin des Stadtschulrates für Wien – einigen Begegnungen bei.

Keine Verleztungen
Die Veranstaltung verlief glücklicher Weise wieder verletzungsfrei und Dank meines bewährten Helferteams reibungslos ab, obwohl Peter Liebeswar und seine umsichtige Hilfe nicht zu ersetzen sind! Er fehlt mir – auch als persönlicher Freund – sehr. Sein Arbeitspensum muss auf mehrere Personen aufgeteilt werden.

Ich danke Uschi Binder, der neuen Regionalbetreuerin, ebenso Hans Kaltenbacher, der sich wie immer als Zeitnehmer zur Verfügung stellte, Bernd Sternisa und den Schiedsrichtern, sowie Martina Schwarz und ihrer Buffet-Crew, und Vanessa Nemetz, die in die Rolle der Fotografin geschlüpft ist.

Danke auch an alle Lehrer und Schüler, die zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

Kiki Lindenthal
Wiener Landesschulreferentin für Hockey

Zurück