BL Herren: Ergebnisse Spieltag 9 und 10

von Peter Monghy

Spieltag 9

Im Spitzenspiel des 9. Spieltages setzte es für Tabellenführer POST SV eine 0:7 Klatsche gegen Verfolger SV ARMINEN. Die Schwarz/Weißen waren an diesem Tag in allen Belangen die bessere Mannschaft. Im ersten Viertel kamen die Postler kaum über die Mittellinie und waren mit 0:1 noch gut bedient. Im zweiten Viertel war das Spiel dann etwas ausgeglichener, Post SV konnte aber die wenigen Chancen nicht verwerten.

In Halbzeit 2 erzielten die Arminen dann Treffer um Treffer und die Rot/Weißen hatten nichts mehr dagegen zu setzen. Damit übernahm SV ARMINEN auch nach Verlustpunkten wieder die Tabellenführung.

Im Kampf um einen Final 4 Platz kam es in Neudorf zum Duell NAVAX AHTC gegen HC WIEN. Das Spiel wogte hin und her und schlussendlich gingen die Akademiker durch einen schönen Treffer von U. Fischer im letzten Viertel mit 4:3 als glücklicher Sieger vom Platz.

Keine Probleme hatte der WAC im Spiel gegen Mödling und siegte klar mit 7:0.

Spieltag 10

Mit POST SV und HC WIEN trafen die 2 Verlierer vom Samstag aufeinander. Wie hatten die jungen Postler die Klatsche gegen Arminen verkraftet? Wie würde der HC Wien die notwendigen Punkte holen können? In Halbzeit eins war mehr Kampf und Krampf auf beiden Seiten zu spüren, was sich im Halbzeit Ergebnis von 0:0 widerspiegelte.

Das Endergebnis von 3:3 war schlussendlich gerecht, Post SV holte sich den Zusatzpunkt im Penaltyschiessen und der HC Wien holte einen wichtigen Punkt im Kampf um einen Final 4 Platz.

SV ARMINEN traf im Sonntagspiel auf den WAC und tat sich gegen gut eingestellte Athletiker sehr schwer. Trotz dreimaliger Führung gelang es den Arminen nicht, den Sieg nach Hause zu spielen und so endete die Partie mit 3:3.

Das Penaltyschiessen gewannen die Hernalser mit 1:0 und behielten damit die Tabellenführung.

Mit einem klaren 7:0 Sieg gegen Mödling holte der NAVAX AHTC an dem Wochenende das Punktemaximum von 6 Punkten und kletterte damit auf Tabellenrang 3.

Zurück