Ergebnisse BL Herren Spieltag 2 + 3

von Peter Monghy

DOPPELRUNDE BUNDESLIGA

Herren:

SPIELTAG 2+3

SV ARMINEN:

Mit dem 3:1 gegen NAVAX AHTC schon am vergangenen Mittwoch sicherten sich die Schwarz/Weißen den ersten Dreier dieser Doppelrunde. Danach ging es zur EHL Vorbereitung nach Polen und wer glaubte, dass diese Strapazen im Sonntag Spiel gegen HC Wien ihre Wirkung zeigen würden, wurde eines Besseren belehrt. SV Arminen zerlegten die Herren von HC Wien mit 8:0. Eine starke Vorstellung des regierenden Meisters und Europacupstarters!

POST SV:

Am Freitag Abend empfing der POST SV den WAC. Das Duell der beiden Herausforderer von SV Arminen endete mit einem verdienten 2:1 Sieg für die Hernalser. Die junge Mannschaft der Post SV zeigte ein geschlossene Mannschaftsleistung, dominierte das Spiel über weite Strecken und hat mit einem in Superform befindlichen Fabian Unterkircher den wichtigen Vollstrecker in ihren Reihen. Das Sonntagspiel gegen die HG Mödling brachte mit 6:0 für Post den erwarteten Sieg der Hernalser. Mit einem Triplepack in Mödling holt sich F. Unterkircher auch die Führung in der Torschützenliste.

WAC:

Nach der Niederlage gegen Post SV ließ der WAC im Sonntagspiel gegen NAVAX AHTC nichts anbrennen und siegte klar mit 4:0. Lediglich im letzten Viertel schalteten die Schwarz/Roten einen Gang zurück, hätten aber aus Kontern durchaus noch das eine oder andere Tor erzielen können.

HC WIEN:

War noch das Spiel gegen WAC am ersten Spieltag ein starker Auftritt der HC Wien Herren, so sitzt die 0:8 Klatsche gegen SV Arminen sehr tief. Die Punkte gegen Mödling werden vielleicht nicht reichen, um am Final Four teilzunehmen. Gegen NAVAX AHTC müssen unbedingt 3 Punkte geholt werden, um dieses Vorhaben abzusichern.

NAVAX AHTC:

3 Spiele, 3 Niederlagen sprechen eine deutliche Sprache. Auch wenn mit Arminen, WAC und Post die 3 derzeit stärksten Mannschaften der Liga gegenüber standen, müssen die Blau/Weißen in den nächsten Spielen unbedingt anschreiben, wollen sie noch eine Chance auf die Top 4 Plätze haben.

HG MÖDLING:

Auch heuer scheinen die meisten Bundesliga Vereine für die Niederösterreicher noch außer Reichweite zu sein. Im Kellerderby gegen NAVAX AHTC könnten die ersten Punkte geholt werden.

Zurück