Club Trophy | Post SV holt Silbermedaille

von Sabine Blemenschütz

Nichts zu holen gab es heute für Post SV im Finale gegen den französischen Vertreter, der seiner Favoritenrolle vollends gerecht werden konnte. Post SV startet extrem defensiv, dennoch kommt CA Montrouge immer wieder mit weiten - exakten - Bällen in den Schusskreis und verarbeitet die Bälle perfekt. Nach 8 Minuten steht es 1:0, Corentin Sellier setzt sich im 1:1 durch und scort den Führungstreffer.

Eine Eckenserie für Post ist der Auftakt zu mehr Offensivbemühungen, leider wird keiner der 4 Versuche verwertet.

Besser machen es die Franzosen, die gleich 2 Strafecken in der langen Ecke versenken. Obwohl klar war, dass hier kein Erfolg mehr winkt, kämpfen die Post-Jungs aufopferungsvoll, doch Tor will keines gelingen. Zu allem Überfluss knickt Tobi Mimmler um und muss mit einer Bänderverletzung vom Feld. Post nutzt die Chancen weiterhin nicht, neben Strafecken vergeben sie auch einen 7m, der französische Goalie pariert gegen Luci Unterkircher.

5:0 lautet letztendlich der Endstand und CA Montrouge belegt damit den 1. Platz. Post SV freut sich über die Silbermedaille.

Platz 3 belegen die sympathischen Schweizer von RW Wettingen, die im Penalty Shot Out SC Stroitel Brest aus Weißrussland besiegten. OKS Vinnitsa beendet das Turnier auf Platz 5, heute konnten sie sich gegen Torun mit 4:2 durchsetzen.

Fazit von Clemens Rarrel (Präsident Post SV): "Auch wenn die "Jungs aus dem 17ten" nicht in jedem Spiel ihr gesamtes Potenzial abrufen konnten, zeigte unsere junge Mannschaft mit 2 Siegen aus 3 Spielen gehörig auf. Schön, dass mit Matti unser Goalie von allen Teams zum besten Torhüter gekürt wurde."

(Danke für den Detailbericht von Clemens Rarrel)

Zurück