Halle: Spieltag 1 und 2

Spannende Spiele und knappe Ergebnisse zum Auftakt der Hallen Bundesliga

D A M E N

Die Damen Bundesliga startete mit einer Doppelrunde und äußerst spannenden Spielen. Gleich am 1. Spieltag krachten die Mädels des NAVAX AHTC auf SV Arminen. Ein Spiel auf sehr hohem Niveau brachte einen knappen Sieg für den regierenden Staatsmeister SV Arminen. Kristine Vukovich versenkte eine KE zum spielentscheidenden 2:1 für die Schwarz/Weißen.

Die ebenfalls als Titelkandidat gehandelten Mädels des WAC mussten sich am 1. Spieltag mit einem 3:3 Unentschieden gegen starke Neudorferinnen begnügen, holten sich aber den Zusatzpunkt im PSO.

Aufsteiger Post SV holte in einem sehr spannenden Spiel den ersten Dreier gegen die Damen des HC Wien mit einem knappen 2:1 Erfolg.

Am 2. Spieltag schlugen die Damen des WAC den NAVAX AHTC mit 2:0. Damit stehen die Blau/Weißen nach 2 Spielen noch ohne Punkt nur auf Platz 5. Die Mädels des HC Neudorf zeigten auch gegen Post SV eine starke Leistung und siegten mit 2:0. Im letzten Spiel des 2. Spieltages hatte SV Arminen gegen die Damen von HC Wien nach anfänglichen Schwierigkeiten keine Probleme und siegte klar mit 4:1.

H E R R E N

Die erste Doppelrunde der Bundesliga ist gespielt und zeigt ein vertrautes Tabellenbild.

SV Arminen nach 2 Siegen an der Spitze, mit Post SV und WAC die beiden Herausforderer dahinter. Um den 4. Platz wird es noch einen heißen Kampf geben, wobei der NAVAX AHTC mit der knappen Niederlage gegen Post SV ein kräftiges Lebenszeichen von sich gab.

Im Spitzenspiel des 2. Spieltages gab es im Duell des Post SV gegen den WAC ein 3:3 Unentschieden nach regulärer Spielzeit, die Postler holten sich den Zusatzpunkt im Penaltyschießen.

Mit je einem Triplepack gegen NAVAX AHTC und WAC unterstrich Fabian Unterkircher seine derzeit herausragende Form. Auch der „wieder aktivierte“ Dominik Monghy erzielte in beiden Spielen je einen Triplepack und unterstrich damit seine nach wie vor vorhandene Torgefährlichkeit.

Zurück