Herren Bundesliga 2020/2021 Vorschau Spieltag 2 und 3

von Office

Im ersten Spiel des Wochenendes treffen am Samstag um 13 Uhr im Hockeystadion die Mannschaften vom HC Wien und  HDI WAC aufeinander. Die erste Standortbestimmung für die Herren vom HDI WAC wird das Duell gegen den HC Wien sein. Nach der Torflut gegen Mödling werden die Herren in rot und schwarz mit viel Selbstvertrauen und dem Ziel die drei Punkte aus dem Hockeystadion zu entführen in das Spiel gehen. Die Mannschaft vom HC Wien geht mit gemischten Gefühlen in die Partie gegen HDI WAC. Hat man doch die volle Punkteausbeute gegen NAVAX AHTC letzte Woche verpasst und nach viel Aufwand sogar am Ende das Penaltyschießen verloren, will man im Heimspiel die drei Punkte holen. Personell wird man beim HDI WAC ziemlich sicher wieder auf Kapitän Christoph Binder zurückgreifen können, der letzte Woche im Spiel gegen Mödling noch angeschlagen zuschauen musste.

HC Wien : HDI WAC, Sa. 12.9.2020, 13:00 Hockeystadion, Schiedsrichter: Stanzl/Gerö Ma.

 Das zweite Spiel der Runde bestreiten die Herren und Titelverteidiger SV Arminen gegen die Mannschaft von NAVAX AHTC. Zwei unterschiedliche Ausgangslagen treffen in diesem Spiel aufeinander. Die Arminen, die nach der Niederlage im ersten Spiel schon ein bisschen unter Druck sind, haben diese drei Punkte sicherlich fest eingeplant. Blickt man auf die andere Seite, sind die Akademiker mit der Punkteausbeute vom letzten Wochenende sehr zufrieden. Vor allem die Ecken von Spezialist Matthias Gerö waren eine Waffe im ersten Spiel, mit drei Toren war der Abwehrchef auch gleichzeitig maßgeblich verantwortlich für den Erfolg am vergangengen Wochenende. Als klarer Favorit starten die Herren aus dem Waldstadion am eigenem Platz auf die Jagd nach dem ersten Sieg in dieser Saison. Die Mannschaft um den Eckenspezialisten Matthias Gerö, Nationalspieler Christoph Soldat und den jungen Wilden, werden versuchen dagegen zu halten, das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten und so viele Ecken wie möglich rauszuholen.

SV Arminen : NAVAX AHTC. Sa. 12.09.2020, 16:30 Waldstadion, Schiedsrichter: Sedy F./Zupancic

Nach der deutlichen Klatsche treffen die Männer aus Mödling nun zuhause auf den klaren Favoriten vom Post SV. Trainer Hans Szmidt war sehr angetan von der Leistung seiner Jungs im ersten Spiel gegen Arminen „wir haben das über weite Strecken im ersten Spiel sehr gut gemacht, einzig die Schwächephase im zweiten Viertel gegen Arminen müssen wir abstellen, was aber auch relativ normal in dieser Phase der Saison ist.'' Neben dem positiven Ergebnis in der ersten Runde gibt es aber auch eine Hiobsbotschaft. Mit Alexander Oberhummer, der für das Wochenende fraglich ist fällt dazu Patrick Stanzl mit einem Kniescheibenbruch definitiv für die nächsten Wochen aus. Man kann gespannt sein wie die Mannschaft aus Hernals diesen Ausfall verkraften wird. Für Mödling wird das Motto ganz klar lauten, defensive stabilisieren und das Spiel so lange wie möglich offen zu halten.

HG Mödling : Post SV, Sa. 12.9.2020 17:00 Mödling, Schiedsrichter: Papalecca/Pechböck

Die Mödlinger werden auch im zweiten Heimspiel an dem Wochenende ihrer Linie treu bleiben und versuchen die Defensive so lang wie möglich zu stabilisieren und die Männer von NAVAX AHTC so oft wie möglich fern vom eigenen Tor zu halten. Die Akademiker werden in Mödling mit breiter Brust auftreten müssen damit keinerlei Zweifel aufkommt, wer die drei Punkte in Mödling einfahren wird.

HG Mödling : NAVAX AHTC, So. 13.9.2020 12:00 Mödling, Schiedsrichter: Kregsamer/Sedy F.

Ein interessantes Spiel findet am Sonntag um 15:00 Uhr auf dem WAC Platz statt, wenn die Herren von HDI WAC die Postler am WAC Platz empfangen. Blickt man auf die letzten Jahre zurück, konnten die Männer in rot und schwarz die Spiele gegen Post auf dem Feld immer sehr erfolgreich für sich gestalten. Das Ziel der Herren aus Hernals ist es aber die drei Punkte zu entführen und an der spielerischen Leistung aus der Vorwoche anzuschließen. Interessant wird auch sein wer das Spiel vom Vortag besser verkraftet. Haben doch die WACler auf dem Papier das schwerere Spiel gegen HC Wien. Wird das ein Faktor sein, oder sind beide Mannschaften körperlich gut genug vorbereitet? Kommt vorbei am Sonntag am WAC Platz wenn es heißt HDI WAC gegen Post SV.

HDI WAC : Post SV, So. 13.9.2020 15:00 WAC Platz, Schiedsrichter: Pechböck/Gholami-Eilmer

Beide Trainer waren mit der spielerischen Leistung vom ersten Wochenende zufrieden. Mit dem Ergebnis konnten Trainer Dariusz Rachwalski und auch Gijs Hessels es aber nicht sein. Deshalb wird es wichtig sein, sich nicht nur spielerisch gut zu präsentieren, sondern auch die nötigen Punkte einzufahren. Für die Herren von SV Arminen ist ein Sieg wichtig um sich oben festzusetzen und HC Wien braucht jeden Punkt um sich für das Final Four 2021 qualifizieren zu können. Leicht dezimiert werden die schwarz weißen in das zweite Wochenende gehen. Patrick Schmidt und Fülup Losonci sind weiterhin fraglich und Sebastian Eitenberger kämpft sich von seiner langen verletzungspause zurück und wird sicherlich ein paar Spielminuten an diesem Wochenende sammeln um wieder ein wichtiger Faktor der Arminen defensive in Zukunft sein zu können.

SV Arminen : HC Wien, So. 13.9.2020 17:00 Waldstadion, Schiedsrichter: Gerö Ma./Stanzl

Zurück