Herren: Klarer 4:0-Erfolg gegen Schottland

von Sabine Blemenschütz

Die Österreicher erwischten die Schotten heute kalt - 1:0 durch Alex Bele nach 2 Minuten und Dominic Uher legte mit einer kurzen Ecke in der 6. Minute mit dem 2:0 nach.

Möglicherweise war genau das die Basis für den klaren Erfolg. Denn die schottische Mannschaft spielte durchaus gut mit und kam durch technisch gutes Hockey immer wieder zu ihren Chancen. Allerdings fehlte ihnen das nötige Torglück oder die österreichischen Torhüter (Szymczyk 1.HZ und Melinc 2.HZ) parierten ohne Fehler.

Somit verlief das 2. und das 3. Viertel torlos.

Die Herren in rot-weiß-rot machten es vor dem gegnerischen Tor eindeutig besser und nützten ihre Chancen - teilweise auch mit kleiner Unterstützung des schottischen Keepers. Mit einem satten Rückhand-Schuss über die Schulter des Tormanns netzte Alex Bele in der 50. Minute - nicht unhaltbar - zum 3:0 ein. Und auch 6 Minuten später, bei dem 4:0 durch Bartek Szmidt, agierte der Tormann nicht gerade glücklich.

Fazit: ein eigentlich ausgeglichenes Spiel, bei dem die österreichischen Herren die sich bietenden Chancen eindeutig besser in Tore ummünzen konnten.

Ungewohnter Medienrummel

Erstmals übertrug ORF Sport+ ein Feldhockey-Spiel live - etwas ungewohnt der "Medienrummel" rund um die Spieler und die Interviews in den Pausen zwischen den Vierteln.

Auch der Wettergott hatte dann bei Spielbeginn doch ein wenig Rücksicht genommen und eine kleine Regenpause eingelegt. Somit stand auch der erfolgreichen Ehrung einiger Spieler nicht mehr im Wege!

Ehre wem Ehre gebührt

Zurück