HF Herren: Post SV vs. HC Wien 3:2 (2:2)

von Sabine Blemenschütz

Brütende Hitze, aber hohes Tempo von Beginn an. Die erste Chance gehört dem HC Wien - Strafecke - doch kein Problem für Post Goalie Jakob Kastner. Die Szenen wechseln rasch - Post SV rutscht am Tor vorbei und im Gegenzug läuft der Angriff über Franz Lindengrün: Pass in die Tiefe - Rückpass zu Franz Lindengrün, der ungedeckt im Schusskreis zum Ball kommt, und HC Wien führt 1:0.

Noch 3 Minuten im 1. Viertel und Post SV hat die Chance auf den Ausgleich - schlechte Ausführung der ersten Strafecke und der Konter von HC Wien mündet in einer Strafecke auf der anderen Seite - abgewehrt. Es läuft die letzte Minute vor der Viertelpause. Jan Grüner kommt an den Ball - im Fallen schupft er den Ball in das Netz 1:1 Ausgleich.

20. Minute: HC Wien vollstreckt per Strafecke und führt 2:1. Im Gegenzug, von der Auflage weg, Post SV im Angriff: Ball zu Yannick Matousek und "im Flug" mit der Rückhand der Ausgleich zum 2:2. Hockeyfans sind begeistert - ein spannendes Spiel! Die Szenen wechseln rasch - ein abwechslungsreiches Spiel und eine hitzige Schlacht im wahrsten Sinn des Wortes.

Die Fans erwarten eine spannende zweite Halbzeit - bei wem reichen die Kräfte? Nach 5 Minuten Hektik vor dem Kreis von HC Wien: die Verteidigung verliert den Ball an Post-Stürmer Bartosz Szmidt, doch dieser kann kein Kapital daraus schlagen. Die Szenen wechseln nicht mehr so rasant wie in Hälfte 1 - HC Wien leicht feldüberlegen, ohne große Torschussszenen. Dann noch 2 Minuten im 3. Viertel. Post SV kommt über rechts, die Flanke findet Daniel Geißler mittig am Schusskreisrand. Ein satter Rückhand-Schuss bedeutet erstmals die Führung für Post SV in diesem Spiel. Mit 3:2 geht es in das letzte Viertel.  

Druckvoll beginnt Post SV das letzte Viertel und erspielt sich eine Strafecke in der 47. Minute. Peter Kaltenböck setzt den Ball an die Stange. Die HC Wien-Fans versuchen ihr Mannschaft nach vorne zu peitschen, doch Post SV wirkt gefährlicher.

Die Uhr tickt nach unten - noch 3:30 Minuten auf der Uhr und HC Wien nimmt den Tormann zugunsten eines Feldspielers vom Feld. Post SV am Ball und noch 1 Minute - Ballverlust - gelbe Karte für Post SV und HC Wien im gegnerischen Kreis - Pfiff gegen und die Zeit ist vorbei.

Post SV mit 3:2-Sieg im Final.

Alle Fotos: Phillipp Meisel / HC Wien

Zurück