Hockey5s-EMs | Ergebnisse Finaltag

von Sabine Blemenschütz

U16m | Gold für Österreich 7:5 (6:2) gegen Ukraine

Go for GOLD!

Das Finale ist nicht zu vergleichen mit dem Gruppenspiel - bei Ukraine der wichtigste Spieler nach einer leichten Verletzung wieder zurück in der Mannschaft. Und Ukraine geht 1:0 in Führung. Österreich bleibt unbeeindruckt - Jakob Bauer aus einem Getümmel 1:1. Aber wieder legt die Ukraine vor 2:1. Ukraine wirkt gefährlicher als im gestrigen Gruppenspiel - Tormann Brendel heute wesentlich öfter im Einsatz.

Dann Challenge für Österreich - diese mündet in einen 7m und Arthur Kucera verwandelt zum 2:2. Anuga Munaweera - kurzer Haken - Gegenspieler umspielt und freie Schussbahn 3:2 für Österreich. Dann ist es wieder Kucera, der sich in die Torschützenliste einträgt. Spielstand 4:2 für Österreich. In Minute 12 ist das Glück auf der Seite von weiß-schwarz-weiß ;-) - ein vermeintliches Fußspiel von Adrian Fink wird nicht geahndet und Fink selbst verwandelt zum 5:2. Kurz vor der Halbzeit setzt sich Jakob Bauer gut durch in der gegnerischen Hälfte und belohnt sich im Anschluss auch mit dem Tor zum 6:2 Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit wirkt Österreich etwas unkonzentriert und vor allem in der Verteidigung unstrukturiert. Dies ermöglicht den Ukrainern 2 Treffer und plötzlich Ukraine im Aufwind. In der 22. Minute muss auch noch Goalkeeper Brendel verletzungsbedingt vom Platz. Die ukrainischen Spieler rackern und kämpfen und Österreich versucht verzweifelt in das Spiel zurückzufinden. Aber auch im Sturm werden plötzlich aus schlechten Positionen zu schnell Abschlüsse gesucht. Hektisch geht es hin und her und Tormann Faulhaber macht seine Sache gut. Challenge für Ukraine abgewehrt.

5 Minuten vor Schluss gelbe Karte für Anuga. Österreich in Unterzahl und Challenge für Ukraine - neuer Spielstand 6:5. 1 Minute auf der Uhr. Anuga mit gutem Auge auf den freistehenden Maxi Meisel und der schießt das 7:5. Mit diesem Tor kürt sich Maximilian Meisel gleichzeitig zum Torschützenkönig des Turniers.

GOLD für Österreich!

Auch bei den individuellen Preisen räumt Österreich ab - Arthur Kucera wird zum besten Spieler des Turniers gewählt und Maximilian Meisel holt sich den Titel Best Scorer.

Endergebnis U16 männlich

1. Österreich (Europameister)
2. Ukraine
3. Schweiz
4. Kroatien
5. Wales
6. Polen

H | Platz 5: AUT vs. UKR 6:4 (4:2)

Die österreichischen Herren mögen es verzeihen - das Finalspiel der U16 geht vor ... Schneller Switch zum Spiel Österreich gegen Ukraine - auch bei den Herren ist diese Begegnung das letzte Spiel der Österreicher - die eine leicht zeitversetzte Beginnzeit hatten. 

In der ersten Halbzeit führt Österreich durch Tore von Soldat und Wellan mit 2:0 und 4:1 (2x Unterkircher), bevor Ukraine noch das 4:2 erzielt. Beim Spielstand von 4:2 steigen wir ein und sehen den Anschlusstreffer der Ukraine zum 4:3. Niko Wellan zum 5:3. Aber die Ukraine bleibt dran - 1:30 auf der Uhr und 5:4. Geschickte Ballabdeckung durch Fabian Unterkircher - er holt die Challenge und verwandelt diese perfekt. 6:4 bedeutet den 5. Platz bei der ersten Hockey5s Europameisterschaft der Herren.

Fabian Unterkircher ist mit 26 Toren in 7 Spielen der Top Scorer bei der Europameisterschaft.

Endergebnis Herren

1. Niederland (Europameister Hockey5s), qual. für WM 2024
2. Belgien qual. für WM 2024
3. Polen qual. für WM 2024
4. Schweiz
5. Österreich
6. Ukraine
7. Türkei
8. Kroatien
9. Zypern 
10. Finnland
11. Luxemburg
12. Schweden
13. Armenien

U16w | Platz 7: AUT vs. GEO 18:0 (8:0)

Die Mädels schießen sich heute den ganzen Frust über den gestrigen Spieltag von der Seele. Gegen die schwächste Mannschaft bei dieser Europameisterschaft, Georgien,  steht es bis zur Halbzeit 8:0 für Österreich.

Auch in Halbzeit 2 geht es in der gleichen Tonart weiter und dies führt zu einem Endergebnis von 18:0.

Die Torschützinnen lauten Philippa Proksch (7), Lavinia Cartellierin (3), Camilla Pereira (2), Selma Kutzelnig (2), Nina Prokes (3), Tara Moser. Kapitänin Anja Haselsteiner halten wir die Daumen, dass ihre Knieverletzung keine größeren Folgeprobleme nach sich zieht.

Endergebnis U16 weiblich

1. Ukraine (Europameister)
2. Polen
3. Schweiz
4. Kroatien
5. Türkei
6. Wales
7. Österreich
8. Georgien

H: AUT vs. CRO 12:6 (6:2)

Platzierter Schuss von Niko Wellan und Österreich geht 1:0 in Führung. 

Hockey5s-Spielzug: langer Ball über rechte Bande, Querpass von Bräutigam und Tobi Mayer vollstreckt. Bei 2:1 Challenge für Österreich, Tormann wehrt ab, aber Basti Valas setzt super nach und erhöht auf 3:1. Sekunden später spielt Wellan einen perfekten Pass auf Fabian Unterkircher - im Rutschen 4:1 und Christoph Soldat sorgt in Minute 11 auch noch für das 5:1.

Ein perfekt positionierter kroatischer Spieler fälscht einen Schuss Richtung Tor nur kurz ab und schon steht es 5:2. Konter mit perfekter Doppelpass-Kombination Wellan/Unterkircher/Wellan - 6:2 kurz vor der Halbzeit.

Während Österreich phasenweise gut kombiniert, schießt Kroatien aus jeder erdenklichen Position in der gegnerischen Hälfte den Ball Richtung Tor und hat damit auch Teilerfolge. So fällt auch das 6:3. Dann überrascht Dominik Kaut mit einem Pass Richtung kroatischem Tor den Tormann und es steht 7:3. Die Kroaten kommen zu 2 Treffern in Folge, bevor Österreich wieder am Zug ist und durch Valas und Unterkircher auf 9:5 erhöht. Challenge für Österreich und Fabi Unterkircher hat dieses Mal keine Mühe den Ball in das Tor zu befördern. Während die Kroaten noch mit einer Schiri-Entscheidung hadern - langer Ball auf Unterkircher und der stellt im Nachschuss das 11:5 her.

Eine verwertete Challenge bringt den Kroaten das 11:6, doch Österreich setzt durch Fabian Unterkircher den Schlusspunkt zum 12:6 und spielt damit um 14:20 um Platz 5 gegen den Sieger aus der Begegnung Ukraine vs. Türkei.

Zurück