Kantersieg der U19w gegen Kroatien

von Sabine Blemenschütz

Live-Bericht von Kurti Reiter:

Nach den sehr fordernden Matches gegen Tschechien letzte Woche hatte man dieses Mal mit Kroatien die wesentlich leichtere Aufgabe. Der Gegner spielt in Europa nur in der dritten Liga, während Österreich in der zweiten spielt. Diesen Klassenunterschied sah man von der ersten Minute an. Noch nicht einmal eine Minute war gespielt hatten wir schon die erste Großchance, gleich mit anschließender Ecke, die von Jo Czech auch gleich zum 1:0 verwertet wurde. In dieser Tonart ging es das ganze Match weiter. Angriff um Angriff rollte gegen das kroatische Tor, es gab für die Gäste keine Befreiung nach vorne. Im gesamten Spiel hatten sie nur einen Torschuss zu verzeichnen, zu einem Treffer reichte es nicht. Unsere Abwehr stand da einfach zu souverän hinten.

Wie es in solchen Matches oft so ist, passten wir leider unser Spiel ein wenig der geringen Gegenwehr an. Da fehlte oft die letzte Konsequenz oder der ein oder andere Laufweg, doch es ging ja auch so sehr einfach. 2:0 durch ein Tor von Liv Heindl war dann auch der erste Pausenstand. Bis zur Halbzeitpause konnten wir auf 6:0 stellen, die Torschützen hier waren zweimal Jo Czech, Liv Heindl und Kathi Bauer.

In Hälfte zwei ging das muntere Schützenfest weiter. Einige Traineranweisungen wurden ganz gut umgesetzt, andere wieder nicht so gut. An diesem Tag war das aber egal, gegen stärkere Gegner werden wir sicher auch wieder besser spielen, wobei das bei einem Endergebnis von 12:0 ein wenig komisch klingt. Es scorten noch Bella Klausbruckner zweimal, davon ein 7er, Jo Czech, Liv Heindl, Amelie Minar, und Kathi Bauer.

Das Fehlen von Laura Kern, Marilena Monghy, Katherina Proksch, Leonie Koderhold und Leonie Pohl hatte man nicht wirklich bemerkt. Hannah Plutzar und Martyna Specjal halfen heute aus, sonst wäre es mit den Wechselspielerinnen schon eng geworden.

Auch wenn der Gegner nicht so stark war, jedes Match ist wichtig um sich im Team besser kennenzulernen, das Spiel des anderen zu verstehen und die Raumaufteilung und Laufwege abzustimmen. Dieser Zweck wurde in jedem Fall erfüllt und morgen können wir es gegen den gleichen Gegner noch ein wenig konsequenter machen.

U19W Österreich vs. Kroatien 12:0 (6:0)

Tore: Kathi Bauer (3), Jo Czech (3), Liv Heindl (3), Bella Klausbruckner (2), Amelie Minar

@Kurti Reiter: Danke!

Zurück