Post SV dominiert eindrucksvoll

von Sabine Blemenschütz

Post SV lässt den Jungs von NAVAX AHTC keine Chance

Die TOP 3 der Liga gehen in die entscheidenden Finalrunden. Den Beginn macht das Spiel Post SV gegen NAVAX AHTC, regierender Staatsmeister gegen hoffnungsvollen Nachwuchs.

Und die Torlawine rollt unaufhaltsam auf das Tor der Gäste zu. Nicht den Funken einer Chance lassen die Postler den AHTC-Burschen und führen bereits in der Halbzeit mit 10:0. 

NAVAX AHTC gelingt zwar ein Ehrentreffer, gegen die Übermacht von Fabian Unterkircher (9 Tore) und Christoph Turek (6 Tore) haben sie keine Chance. Mit Endstand von 18:1 fällt das Ergebnis dann auch recht deutlich aus.

Post SV vs NAVAX AHTC 18:1 (10:0)

 

Spannend wird es Montag Abend zur Prime Time, wenn die Konkurrenten um die Meisterkrone SV Arminen und Post SV einmal mehr aufeinander treffen - das Spiel aus der Donaustadthalle wird live auf ORF Sport + und LAOLA1 TV übertragen.

Direkt zum Livespiel SV Arminen vs Post SV am 15.02.21 um 20:15 oder Live auf ORF Sport+

 

Fabian Unterkircher - mit 32 Toren unangefochten an der Spitze der Torschützenliste

Routine setzt sich durch - NAVAX Universitas mit 6:3 erfolgreich

Bei den BOTTOM 3 geht es um die Platzierung 4 bis 6 in der heurigen Meisterschaft. Die Nase vorne hat im Moment NAVAX Universitas durch ihren 6:3-Erfolg gegen die Westend-Herren.

Die ersten beiden Viertel sind tormäßig noch ausgeglichen - in der Halbzeit steht es 2:2 - allerdings zeigen die Herren von Universitas schon da, dass sie heute nicht gewillt sind, das Spiel aus der Hand zu geben. Die junge Truppe der Westend spielt zu verhalten und patzt einige Male in der Verteidigung, geht aber trotzdem mit 3:2 in Führung. In weiterer Folge lässt der Sturm aber heute seine Chancen liegen.

Besser machen es die Blau-Weißen - sie gleichen auf 3:3 aus und legen vor allem im letzten Viertel mit 3 Toren noch ordentlich nach. 

Westend vs NAVAX Universitas 3:6 (2:2)

Spannend bis zu letzten Sekunde - PSV Hernals holt erste Punkte

Eindeutig nichts für schwache Nerven war das Sonntag-Spiel der Westend gegen die Jungs von Hernals.

Munter startet das Spiel der BOTTOM 3 - beide Mannschaften wollen heute Punkte holen. Vor allem Westend möchte nach der Niederlage vom Vortag heute einen Sieg einfahren. Und es sieht zu Beginn auch danach aus - Westend führt zunächst mit 3:1 und 4:2. Doch PSV Hernals gibt sich nicht so leicht geschlagen und bleibt dran - zur Halbzeit führt Westend mit 4:3. Licht und Schatten wechseln auf beiden Seiten - Unsicherheit zeigt sich in der Verteidigung von Westend.

Das nützt Hernals dann auch eiskalt mit dem Ausgleich zum 4:4 und der Führung zum 4:5 - noch 7 Minuten auf der Uhr, in der Zwischenzeit steht es 5:6. Das Spiel wogt hin und her - holt sich Hernals die ersten Punkte der Saison?

30 Sekunden auf der Uhr und Westend erhält eine kurze Ecke zugesprochen - Ausgleich 6:6! Wer glaubt das was das Ende, der irrt - letzte Sekunde auf der Uhr und kurze Ecke für Hernals, die diese Chance nutzen und mit 6:7 freudestrahlend 3 Punkte aus der Donaustadthalle mitnehmen.

Westend vs PSV Hernals 6:7 (4:3)

Zurück