Post SV Herren sind Staatsmeister in der Halle 2021

von Sabine Blemenschütz

Einmal mehr entscheiden die Tore der Brüder Unterkircher das Spiel und sichern den Post Herren den Meistertitel.

Doch der Reihe nach. Post SV startet gut in das Spiel und legt gleich einmal mit 1:0 vor. Insgesamt ist das Spiel heute doch eher taktisch geprägt - Post SV riskiert keine unnötigen Fehler und spielt aus einer sicheren Abwehr. Immerhin müsste SV Arminen einen 2-Tore-Vorsprung aus dem 1. Spiel erst einmal ausgleichen.

Zunächst einmal gleichen die Arminen Herren in diesem Spiel zum 1:1 aus und gestalten auch das 2. Viertel eindeutig besser. Doch erneut geht Post SV durch einen Konter in Führung - der Stand zur Halbzeit 2:1. Kurz nach der Pause gelingt Patrick Schmidt das 2:2. SV Arminen bleibt am Drücker und erspielt sich 2 weitere Ecken - Ausbeute davon 0. Besser machen es die Post-Herren - kurze Ecke und Tor - 3:2. Ecke 1,2 und 3 für die Schwarz-Weißen - wieder wird daraus einfach nichts.

Im 4. Viertel setzen die Arminen-Herren alles auf eine Karte und versuchen, mit 6 Feldspielern und ohne Tormann, die Mammut-Aufgabe in diesem Spiel irgendwie zu meistern. Doch die Chancen, die sich bieten, werden alle nicht genützt. Besser macht es Post SV - sie erhöhen 3:30 Minuten vor Schluss auf 4:2. Patrick Schmidt betreibt noch eine kleine Tor-Kosmetik, sein 3. Treffer bedeutet das Endergebnis von 4:3.

Fabi und Luci Unterkircher sorgen - wie bereits erwähnt - mit je 2 Treffern für den Sieg der Post-Herren. Und so schön ein Meistertitel auch ist, die Siegesfeier ohne Zuschauer und ohne dem geliebten Final-Four-Flair fällt dann doch eher mager aus. Wird einfach Zeit, dass wir bald wieder "normale" Hockeyspiele erleben. So dankbar alle Spieler auch sind, dass sie im Rahmen der Spitzensport-Regelung wenigstens Hockey spielen durften, jeder sehnt sich einfach nach mehr Atmosphäre bei den Spielen.

Post SV vs. SV Arminen 4:3 (2:1)

Die jungen Wilden von der Post ...

NAVAX Universitas schlägt PSV Hernals 5:4

Wesentlich ausgeglichener als in den letzten Paarungen verläuft das heutige Spiel von PSV Hernals gegen NAVAX Universitas. Im 1. Viertel dominieren zunächst die Herren von Universitas und führen bereits mit 1:3, doch dann verlieren sie ihren Spielfluss und lassen den Hernalsern sehr viel Spielraum.

Das 2. Viertel gehört ganz klar der jungen Truppe aus dem 17ten und sie schaffen bis zur Halbzeit den Ausgleich zum 3:3. Im 3. Viertel gelingt sogar die Führung zum 4:3. Doch dann besinnt sich Universitas wieder der "alten" Stärken, gleicht aus und geht letztendlich auch mit 4:5 in Führung.

30 Sekunden vor Schluss hat Hernals noch eine Chance auf den Ausgleich durch eine kurze Ecke - doch diese wird abgelaufen und es bleibt beim Ergebnis von 4:5. Ein ausgeglichenes Spiel mit einem letztendlich verdienten Gewinner.

PSV Hernals vs. NAVAX Universitas 4:5 (3:3)

NAVAX Universitas spielt zwar am Sonntag noch das letzte Spiel gegen Westend, kann aber nach 3 Siegen in den unteren Play-Offs nicht mehr von der Spitze verdrängt werden und erreicht insgesamt den 4. Platz in der verkürzten Hallenmeisterschaft.

Zurück