Relegation der Damen: HC Wr. Neudorf und Westend erstklassig

von Sabine Blemenschütz

Schwere Aufgabe für alle Beteiligten: der Brand und die damit verbundenen Änderungen setzen den einzelnen Mannschaften natürlich auch psychisch zu. Vor allem der HC Wien, musste sich zuerst um ein Tormannausrüstung kümmern und dann auch noch sein Heimspiel auswärts durchführen.

HC Graz erklärte sich sofort bereit die Anreise nur bis Wiener Neudorf durchzuführen und das Relegationsspiel gleich in Neudorf zu absolvieren.

Von Anbeginn weg dominieren die Neudorfer Damen (Fünftplatzierter der Bundesliga) das Spiel und schnüren die Grazer Damen (Zweitplatzierter der B-Liga) in ihrer Spielfeldhälfte ein. Die Gäste aus der Steiermark sind primär mit Defensivaufgaben beschäftigt und kommen in der Offensive kaum gefährlich vor das Tor ihrer Gegnerinnen. Katharina Auffinger (2), Katharina Hefter (2) und Birgit Pultar (1) tragen sich in die Torschützenliste ein und mit dem 5:0 sind die Grazer Damen noch gut bedient. Ein klarer Sieg und damit ist der Verbleib in der Bundesliga für HC Wiener Neudorf gesichert.

Viel schwerer hat es da der HC Wien (Letzter der Bundesliga) mit seinen Gegnerinnen. Die Damen von Westend (Meister der Damen B-Liga) bleiben auch in diesem Spiel ihrer bisherigen Linie treu und verteidigen eine makellos weiße Weste: Schon im Grunddurchgang absolvieren sie ihre 8 Spiele ohne einen einzigen Gegentreffer zu erhalten. Diese Serie können sie auch im Relegationsspiel fortsetzen. Sie erzielen sehr früh das 1:0 und halten dann ihr Tor sauber. 

HC Wien hat zwar mehr Spielanteile, kann sich aber nicht entscheidend durchsetzen, um zu einem Torerfolg zu kommen. Immer wieder ist da noch ein verteidigender Schläger oder die gegnerische Torfrau. Auffälligste Spielerin am Platz ganz klar J. Sondhi, die im Mittelfeld der Westend ihre Kreise zieht, die Verteidigung rund um P. Kramer und E. Richter stärkt und klug ihre Bälle verteilt. 

Nach Ende der Spielzeit jubeln die Westend-Damen - sie steigen in die Bundesliga auf und HC Wien muss den bitteren Weg in die B-Liga antreten. 

Zurück