SV Arminen erreicht gegen NAVAX AHTC ein 5:3

von Sabine Blemenschütz

Reine Formsache? Bei weitem nicht!

NAVAX AHTC steht heute sehr tief und agiert mit einer sehr defensiven Spielweise. Dies behagt den Arminen-Herren nicht wirklich - das 1. Viertel endet torlos 0:0.

An der grundsätzlichen Spielanlage ändert sich in weiterer Folge nicht sehr viel - NAVAX AHTC kämpft um jeden Zentimeter, aber SV Arminen gelingen nun doch auch die Tore und in der Halbzeit steht es 3:1 für die Hausherren. Sehr effizient in der Eckenausbeute - in Summe fallen in dem Spiel 4 Tore aus kurzen Ecken. Aus dem Spiel beißen sich die Arminen-Herren immer wieder in der Defensive des Gegners fest und dem AHTC gelingen clevere Konter, die sie sehr gut nutzen. 3:3 nach dem 3. Viertel.

Im letzten Viertel fallen dann noch 2 Tore zum 5:3-Sieg der SV Arminen. 3-facher Torschütze in dem Spiel ist Patrick Schmidt.

SV Arminen vs NAVAX AHTC 5:3 (3:1)

Westend und PSV Hernals trennen sich 3:3

In den Spielen um die Plätze 4-6 gibt es weitere Entscheidungen - PSV Hernals kann in der Tabelle von Westend nicht mehr überholt werden. Die endgültige Entscheidung um Platz 4 fällt in den nächsten Spielen.

Die 1. Halbzeit gehört eindeutig den Herren von Westend - Andor Losonci erzielt das 0:1, lässt sich in weiterer Folge die Chance bei einem Penalty entgehen und erhöht nach wunderschöner Kombination Hackl/Losonci auf 0:2. Dies ist dann auch der Halbzeitstand. 

In weiterer Folge agiert Westend viel zu passiv, PSV Hernals kommt zu immer mehr Chancen und Westend lässt seine ungenützt. So ist es auch Marcin jun. Nyckowiak, der mit einer schönen Einzelaktion das 1:2 erzielt. Konsti Klimon krönt seine hervorragende Leistung in diesem Spiel mit dem 1:3 für Westend.

Durch Undiszipliniertheiten von der Bank, schwächt sich Westend selbst - erhält dafür 2 Zeitstrafen durch eine grüne und eine gelbe Karte. Die Unterzahl nützt PSV Hernals bestens aus - wieder ist es Marcin jun. Nyckowiak der das 2:3 erzielt, bevor Oberhummer auf 3:3 ausgleicht.

PSV Hernals vs Westend 3:3 (0:2)

Oberhummer sorgt für das 3:3 von PSV Hernals

Platz 3 bei den Damen entschieden: HG Mödling gewinnt 2:1

Die best-of-three-Serie um die Platzierungen endet mit dem heutigen Spiel. HG Mödling verbucht den 2. Sieg und erreicht somit den 3. Platz vor den Damen von Westend.

Das Spiel gestaltet sich, wie die vorangegangenen Begegnungen, als sehr ausgeglichen. HG Mödling kann am Ende des 1. Viertels per KE durch Sandra Homolka auf 0:1 stellen. Im zweiten Viertel gibt es Chancen auf beiden Seiten, doch ohne zählbares Ergebnis - somit lautet der Halbzeit-Stand 0:1.

Im 3. Viertel gelingt HG Mödling aus dem Spiel das 0:2 und erneut scort Homolka. In der Folge wird das Spiel etwas hektischer. Die Westend-Damen verbuchen in Summe 4 kurze Ecken auf ihr Konto, daraus resultiert aber kein Tor. Die  Mödlinger Damen haben den Vorsprung im Rücken und können dies natürlich entsprechend ausspielen.

Westend kämpft und versucht noch zu einem Ausgleich zu kommen. 4 Minuten vor Schluss gelingt zwar noch 1 Treffer durch Sarah Witz, doch die Mödlinger Damen halten bis zum Schlusspfiff den Spielstand von 1:2 und verlassen freudestrahlend das Spielfeld.

Westend vs HG Mödling 1:2 (0:1)

Zurück