U16 Final 4

von Peter Monghy

NAVAX AHTC holt beide Titel

Bei Kaiserwetter fand am Wochenende die letzte Entscheidung im Nachwuchsbereich auf dem Programm.

Die Burschen und Mädchen der U16 spielten um den österreichischen Staatsmeistertitel.

MÄDCHEN:

Beide Favoriten auf den Finaleinzug taten sich in ihren Halbfinal Begegnungen schwer. Die Mädels des NAVAX AHTC fanden lange kein Rezept gegen tief stehende und gut organisierte Mädchen des HC WIEN. Erst nach dem Rückstand von 0:1 setzten sich die Blau/Weißen durch und erreichten mit einem 3:1 Sieg das Finale.

Auch die Mädels der SV ARMINEN taten sich gegen gut spielende Mädchen des POST SV lange schwer und setzten sich erst in Halbzeit zwei mit einem 3:1 Sieg durch.

So kam es zu dem erwarteten Finale zwischen NAVAX AHTC und SV ARMINEN.

Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten, auch wenn in der regulären Spielzeit keine Treffer fielen. So kam es zur Verlängerung und Maja Moser schoss den NAVAX AHTC mit ihrem golden Goal zum Staatsmeistertitel.

Gold an NAVAX AHTC

Silber für SV Arminen

Im Spiel um Platz 3 siegten den Mädels von POST SV gegen den HC WIEN klar mit 4:1 und holten somit Bronze.

Bronze an Post SV

Beste Torschützin Katharina Proksch

BURSCHEN:

Auch bei den Burschen gingen NAVAX AHTC und SV ARMINEN als Favoriten in das Final 4.

Während die Burschen des NAVAX AHTC im Halbfinale mit einem 5:1 gegen den HC WIEN nichts anbrennen ließen, taten sich die Jungs von SV ARMINEN gegen POST SV etwas schwerer, siegten aber nach 2:0 Halbzeitführung nur knapp mit 3:2.

So kam es auch bei den Burschen zum Finale zwischen NAVAX AHTC und SV ARMINEN.

In einem würdigen Finale ging es lange hin und her. Zur Halbzeit führten die Blau/Weißen knapp mit 3:2 und erst der Treffer zum 4:2 brachte die Vorentscheidung. Österreichischer Staatsmeister U16M ist nach einem 5:3 Sieg der NAVAX AHTC. Oscar Mayerl krönt eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem 4er Pack.

Gold an NAVAX AHTC

Silber für SV Arminen

Die Bronzemedaille holen sich die Burschen von POST SV mit einem knappen 2:1 Erfolg über HC WIEN.

Bronze an Post SV

Bester Torschütze Andor Losonci, Oskar Mayerl und Lukas Mosser

Zurück