Überraschung im Nachholspiel

Bundesliga Herren

von Office

NAVAX AHTC gegen SV Arminen

Das Nachholspiel am Donnerstag Abend endete mit einer Überraschung. Die Herren von NAVAX AHTC besiegen den Titelverteidiger und Favoriten SV Arminen im Penalty Shootout und sammeln damit wichtige Punkte für eine Final Four Teilnahme. Enttäuschend dagegen der Saisonstart der ersatzgeschwächten Arminen. Mit der Niederlage gegen Post und der Niederlage im PSO im Nachholspiel gegen NAVAX AHTC steht man mit einem Punkt aus zwei Spielen da.

Das Spiel startet eher ausgeglichen, wobei sich gegen Ende des ersten Viertels die Jungs von SV Arminen ein leichtes Übergewicht erspielen. Florian Hackl reagiert nach einem Abpraller am schnellsten und bringt die Gäste nach einer kurzen Drangphase mit 1:0 in Führung. Die AHTCler hatten direkt im Gegenzug die richtige Antwort parat, Jakob Schneider glich mit einem sehenswerten Schlag vom rechten Schusskreisrand ins Kreuzeck aus und so ging man mit einem leistungsgerechten 1:1 in die erste Viertelpause. Auch im zweiten Viertel war die Mannschaft von Dariusz Rachwalski das etwas aktivere Team, konnte aber diese Überlegenheit nicht in zwingende Torchancen und Tore ummünzen.

Nach der Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig und das dritte Viertel gestaltetet sich sehr Chancenarm. Keine Mannschaft kann sich klare Torchancen erspielen und erst in der Schlussphase wurde es wieder interessant, durch viele Zeitstrafen kam etwas Hektik auf und die Mannschaft von NAVAX AHTC erspielte sich in Überzahl sogar noch die Möglichkeit auf den Sieg. Durch starke Reflexe von Arminen Tormann Jakob Kregsamer bleibt es beim 1:1 und das Penalty Shootout muss eine Entscheidung bringen. Schlussendlich entschied die Mannschaft von Peter Proksch dieses im Sudden Death für sich und bucht somit zwei wichtige Punkte auf das Konto der Akademiker.

NAVAX AHTC : SV Arminen, Ergebnis: 1:1, PSO 4:3

Torschützen Heimmannschaft: Jakob Schneider

Torschützen Gastmannschaft: Florian Hackl

Zurück