Weiterbildungsseminare Halle 2016/17

von Michi Eilmer

Schiedsrichter Weiterbildungsseminare
Ein grundsätzliches Anliegen aller Hockeyaktiven und somit auch des Schiedsrichterreferates, sind
ausgebildete Schiedsrichter, die mit den neuesten Regeländerungen und –auslegungen vertraut
sind. Neben der regelmäßigen Ansetzung zu Spielen ist auch die Teilnahme an Weiterbildungen ein wichtiger und notwendiger Bestandteil, der einen "aktiven" und regelkundigen Schiedsrichter auszeichnet. Um zu gewährleisten, dass Schiedsrichterleistungen in Zukunft diesen Voraussetzungen entsprechen, gilt folgendes:
•    Die Teilnahme an diesen Kursen ist für alle Schiedsrichter PFLICHT!
•    Passive Schiedsrichter dürfen nicht angesetzt werden. Schiedsrichter, welche nicht vor jeder Saison, soweit angeboten, ein Weiterbildungsseminar für die Hallensaison besuchen gelten als „passiv“ und sind erst dann wieder berechtigt zu pfeifen wenn sie ein Weiterbildungsseminar Halle besucht haben. Sie werden nachträglich aus der „aktiven“ Liste und somit aus der Ansetzung gestrichen und dürfen nicht pfeifen. Sollten „passive“ Schiedsrichter Spiele leiten so führt das zu einer Strafe gemäß Strafenkatalog für dieses Spiel. Nach zweimaligem Verstoß wird Anzeige an die RUSTRA erstattet
•    Ein entschuldigter und zu spät kommender Schiedsrichter gilt als nicht anwesend
Die Vereine sind verpflichtet die ihnen zugeteilten Spiele, unter Einhaltung der Ansetzungsregeln,
mit zum Leiten von Meisterschaftsspielen berechtigten Schiedsrichtern anzusetzen.

Termine Schiedsrichterweiterbildungsseminare Halle 2017

1.11., 14:30, Wels, Raiffeisen Arena Lichtenegg, Dragonerstraße 50, 4600 Wels, Schulgebäude
3.11., 18:30, Neue Posthalle, Schumanngasse 101, 1170 Wien, Seminarraum Erdgeschoß
7.11., 19:00, Wr. Neudorf, Franz-Fürst-Freizeit-Zentrum, Eumigweg 3, 2351 Wr. Neudorf,
    Besprechungsraum
9.11., 18:00, Graz, Unionhalle Graz, Gaußgasse 3, 8010 Graz, Seminarraum
10.11., 19:30, WAC-Platz, Rustenschacherallee 9, 1020 Wien, Kantine Fernsehraum

Eilmer Thomas

Zurück