Der ÖHV

Das höchste Gremium im österreichischen Hockeysport ist der Österreichische Hockeyverband (ÖHV) - zuständig für Feld- und Hallenhockey. Er wurde 1913 gegründet, hat seinen Sitz in Wien und ist Mitglied des Internationalen Hockeyverbandes (FIH) und des Europäischen Hockeyverbandes (EHF).

Als Bundes-Sportfachverband ist der ÖHV ordentliches Mitglied der Österreichischen Bundes-Sportorganisation | BSO - Sport Austria - und ist einer der 60 anerkannten Fachverbände. Die BSO ist die Interessensvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

In Österreich gibt es zum Stichtag 1. Januar 2018 insgesamt 4.533 Hockeyspieler, die in 38 Vereinen organisiert sind.

Die Geschicke des Österreichischen Hockeyverbandes leitet seit 1998 Präsident Mag. Walter Kapounek. Unterstützt wird er im Vorstand von seinen Vizepräsidenten, den Referenten, den Revisoren und den Mitgliedern des RUSTRA. In der Kontaktliste des Verbandes sind alle Verbands-Mitglieder zu finden.

Für sein persönliches Engagement und in Anerkennung für die tolle Entwicklung des österreichischen Hockeys insgesamt, wird Walter Kapounek 2017 zum Vizepräsidenten des Europäischen Hockeyverbandes (EHF) gewählt, Vorstandsmitglied der EHF ist er bereits seit 2013. In seinen Verantwortungsbereich fallen alle von der EHF organisierten Veranstaltungen sowohl am Feld als auch in der Halle. In einer weiteren Funktion ist er im Vorstand des Österreichischen Olympischen Comités (ÖOC).