Trainerausbildung in Österreich

Das Ausbildungskonzept des ÖHV umfasst drei Stufen: die Ausbildung zum Übungsleiter, die Ausbildung zum Instruktor und die Ausbildung zum Trainer.

Übungsleiterkurs

Der von Hockey2020 veranstaltete Übungsleiterkurs findet in einer intensiven Kurswoche im Sommer statt.
Dieser Kurs berechtigt zum Besuch des Hockey-Instruktoren-Kurses.

Um den Übungsleiterkurs positiv abzuschließen, muss der Besuch eines 16-stündigen Basiskurses in Erste Hilfe nachgewiesen werden. Dieser Nachweis darf nicht älter als 2 Jahre sein.

Nach kompletter Ausbildung erhält jeder Übungsleiter ein offizielles Zertifikat, das ihn berechtigt, am Ausbildungskurs für Instruktoren teilzunehmen.

Instruktor Hockey

Das Ausbildungsziel beinhaltet die kompetente Analyse, Planung, Organisation und Durchführung von Trainingseinheiten mit Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportlern.

Zielgruppe: ÜbungsleiterInnen sowie BetreuerInnen, die im Hockeynachwuchs arbeiten wollen

Ausbildungsaufbau: Die Ausbildung wird in 3 Modulen zu je einer Woche (Sonntag bis Samstag) durchgeführt. Es werden allgemeine und spezielle Inhalte in Theorie und Praxis unterrichtet. Unterrichtszeit ist täglich von 08:30-21:00 Uhr. Es herrscht bei allen Unterrichtseinheiten Anwesenheitspflicht.

Ausbildungstermine:
Derzeit ist kein Kurs ausgeschrieben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Robert Mayer (robert.mayer4@oebb.at, mobil: 0664/617 99 95)

Ausbildungsort: Bundessport- und Freizeitzentrum Schloss Schielleiten

Kurskosten: Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos. Fahrt- und Aufenthaltskosten sowie die Kosten für Lehrunterlagen (rund 50 EUR in bar) gehen zu Lasten der KursteilnehmerInnen. Für den Lehrgang ist allerdings eine Kaution in der Höhe von 150 EUR zu bezahlen, die bei Absolvierung des Kurses oder rechtzeitiger Abmeldung wieder refundiert werden. 

Trainerausbildung

Die Trainerausbildung folgt im Anschluss an den Instruktor. Informationen folgen, sobald der nächste Trainerkurs geplant ist!