Trainerausbildung in Österreich

Die Trainer-Ausbildung wurde von einer Projektgruppe bestehend aus Robert Mayer, Gerhard Kubassa, Fabian Ringler und Sabine Blemenschütz inhaltlich überarbeitet und neu strukturiert.

Die Zielsetzung war und ist es eine kontinuierliche Ausbildung zu schaffen, die regelmäßig stattfindet  und in den verschiedenen Ausbildungsstufen über abgestimmte Inhalte verfügt, die aufeinander aufbauen.

Die Basis bildet der Übungsleiter Hockey, der ausschließlich über den ÖHV organisiert wird. In der nächsten Ausbildungsstufe folgt der Instruktor Hockey, der gemeinsam mit der BSPA durchgeführt wird. Anmeldungen werden ebenfalls über die BSPA organisiert - die hockeyspezifischen Inhalte definiert der ÖHV.

Der Instruktor ist der Grundstein für die Berufsausbildung eines staatlich geprüften Trainers "Hockey".

Übungsleiter Hockey

Den Übungsleiterkurs wird es künftig in zwei verschiedenen Formaten geben

- als Wochenkurs (immer als Sommerkurs in der 2. Juli-Woche) oder

- in Modulform (5 Module Freitag abends und Samstag vormittags)

Die Inhalte der beiden Kursformate sind komplett aufeinander abgestimmt. Ein positiver Abschluss des Übungsleiterkurses berechtigt zum Besuch des Ausbildungskurses Instruktor Hockey.

Ausbildungsziel: 

Zielsetzung des Kurses ist die Vermittlung von hockeyspezifischem Fachwissen im Bereich Technik, Taktik, Didaktik und Methodik. Welche Kenntnisse hat der Übungsleiter nach Abschluss des Kurses:

- Der Übungsleiter kann hockeytechnisches und –taktisches Basis-Wissen kindgerecht vermitteln.

- Der Übungsleiter kennt Grundsätze und Zielsetzungen im Training mit Fokus auf das Kinder- und Anfängertraining.

- Der Übungsleiter kennt Grundbegriffe der Didaktik und Methodik im Training.

- Der Übungsleiter kann technische Fehler erkennen und korrigieren.

Der Fokus liegt hockeytechnisch und -taktisch auf dem Grundlagentraining der Altersgruppe 3+ bis ca. 12 Jahre.

Mindestalter: 15+

Aktuelle Termine:

Wochenkurs: 08. - 12.07.2019, Graz
Kursleitung: Ing. Gerhard KUBASSA (gkubi@gmx.at)

Anmeldeformular (interaktives pdf zum Ausfüllen am Computer)
Detailinformationen (pdf) zum Übungsleiter Hockey - Wochenkurs
Stundeneinteilung (pdf) für den Übungsleiter Hockey - Wochenkurs

Module: Herbst 2019, Wien
Kursleitung: Sabine Blemenschütz (s.blemenschuetz@hockey.at)

Kurskosten: € 100,- pro Teilnehmer, Kursordner werden gesondert verrechnet

Instruktor Hockey

Die Grundstufe der staatlichen Ausbildungen für Betreuerinnen und Betreuer im Sport. Der Instruktor Hockey wird in Kooperation mit der BSPA durchgeführt.

Ausbildungsziel:

Der Kurs vermittelt Fachwissen zur kompetenten Analyse, Planung, Organisation und Durchführung von Trainingseinheiten mit Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportlern.

Zielsetzung des hockeyspezifischen Kursteils ist die Vermittlung von Fachwissen im Bereich Technik, Taktik, Didaktik und Methodik. Durch den Kurs erlangen die Teilnehmer

- Basiswissen im Bereich der allgemeinen Trainingslehre und Sportbiologie sowie für eine athletische/hockeyspezifische Körperbildung.

- Teilnehmer kennen theoretische Grundsätze der Planung und den Aufbau einer Hockey-Trainingseinheit mit Fokus auf das Jugendtraining (Aufbau- und Anschlusstraining) und können Inhalte didaktisch und methodisch richtig anwenden.

- Teilnehmer erlangen das notwendige Wissen um Trainingseinheiten im Nachwuchsbereich selbständig planen und abhalten zu können.

- Teilnehmer können taktische Grundprinzipien vermitteln und

- Wettkämpfe coachen.

Der Fokus liegt hockeytechnisch und -taktisch auf dem Aufbau- bzw. Anschlusstraining in der Altersgruppe 12+ bis 18 Jahre.

Voraussetzung: positiver Abschluss der Ausbildung Übungsleiter Hockey oder gleichwertige Ausbildung, die angerechnet werden kann.

Mindestalter: 18+

Aktuelle Termine: Für 2020 ist ein Kurs in Planung

Kursleitung: Robert Mayer (robert.mayer4@oebb.at, mobil: 0664/617 99 95)

Ausbildungsort: Bundessport- und Freizeitzentrum Schloss Schielleiten bzw. Wien


Detailinformationen (pdf) zum Instruktor Hockey

Staatlich geprüfter Trainer Hockey

Die Ausbildung zum staatlich geprüften Trainer setzt sich zusammen aus der Absolvierung des Lehrgangs zur Ausbildung von Trainerinnen und Trainern bestehend aus

- einem Trainergrundkurs (242 Unterrichtseinheiten) und einer

- mindestens 121 Unterrichtseinheiten dauernden hockeyspezifischen Schwerpunkt-Trainerausbildung

Detailinformationen: http://www.bspa.at/organisation/ausbildungsstruktur/trainerinnen/

Voraussetzungen: die erfolgreiche Absolvierung des Instruktor Hockey oder einer gleichwertigen Ausbildung, die angerechnet werden kann

Der Trainergrundkurs wird ausschließlich von der BSPA durchgeführt. Auf der Webseite der BSPA kann man sich darüber informieren zu welchen Zeiten aktuelle Kurse stattfinden. Teilweise werden die Kurse auch als Abendkurse angeboten. Bei Interesse empfiehlt sich eine zeitgerechte Anmeldung. Hier geht es zum geplanten Kursangebot der BSPA (Link klicken)

Aktuell ausgeschriebene Kurse sind zu finden unter

BSPA Wien: Link zu aktuellen Kursen

BSPA Graz: Link zu aktuellen Kursen

BSPA Linz: Link zu aktuellen Kursen

Erst im Anschluss an einen positiv abgeschlossenen Trainergrundkurs kann die hockeyspezifische Schwerpunkt-Trainerausbildung erfolgen.

Derzeit ist geplant, dass es hoffentlich viele Interessenten für den Instruktor 2020 gibt, sodass im Anschluss wieder eine Spezial-Trainerausbildung ausgeschrieben werden kann.