Damen-BL: Arminen und WAC stehen im Finale

Beide Teams mit ungefährdeten Siegen ins Finale

Foto: © Norbert Grüner

Das erste Semifinale, SV Arminen gegen NAVAX AHTC, das in der Meisterschaft mit einem 2:2 Unentschieden endete, entpuppte sich als klare Angelegenheit für die Damen der SV Arminen.
Das Spiel begann jedoch mit einer Riesenchance für die Blau-Weißen nach nur wenigen Sekunden, als Ruth Konrat im 1:1 an Arminen-Schlussfrau Dominika Nowicka scheiterte.
Danach nahm Arminen das Heft in die Hand und drängte den NAVAX AHTC tief in die eigene Hälfte. Marie Hahnenkamp traf mit dem ersten Torschuss der Arminen aus dem linken Eck zum 1:0 für ihre Mannschaft.
Nur kurz danach traf Kristine Vukovich per Strafecke an Karin Stiefelmeyer vorbei zum 2:0.
Die NAVAX AHTC - Mädels fanden kein Konzept gegen die Taktik der Arminen und daher war es nur eine Frage der Zeit, bis Joanna Wieloch ebenfalls per Strafecke zum 3:0 traf.
Lucia Graser nutzte eine umstrittene Aktion und traf mit der Rückhand zum Halbzeitstand von 4:0.
Nach der Halbzeit passierte nicht mehr viel, eine sehenswerte Strafecke ins linke Kreuzeck von Kristine Vukovich zum 5:0 war das einzige Highlight.
Somit zieht Arminen als erste Mannschaft in das Finale am Samstag um 14:30 Uhr ein.

Daria Buchta zerlegt HC Wr. Neudorf im Alleingang

Es war das Spiel von Daria Buchta, die den Neudorferinnen, die im Grunddurchgang Zweiter und damit leichter Favorit auf den Finaleinzug waren, gehörig den Abend verdarb.
Sie traf bei der ersten Hallen-Masters Teilnahme des HC Wiener Neudorf seit acht Jahren schon nach drei Minuten zum 1:0.
In Minute 13 wehrte Marianne Pultar eine Strafecke von WAC-Captain Stefanie Podpera ab und scheiterte postwendend mit einer Strafecke nur knapp.
Zur 2:0 Halbzeitführung traf fünf Minuten vor Seitenwechsel wieder Daria Buchta, womit es in die Halbzeitpause ging.
Nach dieser ging es Schlag auf Schlag mit drei Toren in zwei Minuten. Auf das 3:0, wiederum durch Daria Buchta, folgte der Anschlusstreffer der Neudorferinnen zum 3:1 durch Captain Daniela Dragosits. Nur Sekunden später allerdings stellte Buchta den 3-Tore Vorsprung wieder her – 4:1 WAC.
Schon 20 Minuten vor Ende des Spiels nahm Neudorf-Coach Christian Sedy die Torfrau für eine sechste Feldspielerin vom Parkett, um in Überzahl mehr Druck ausüben zu können.
Das gelang nur vier Minuten gut, als Luisa Mayer einen Konter perfekt zum 5:1 für den WAC abschloss.
Marianne Pultar verkürzte zum 5:2, für den Schlusspunkt sorgte wieder einmal Buchta - dieses Mal allerdings Daria’s jüngere Schwester Lena.
Mit diesem deutlichen 6:2 Erfolg zieht der WAC ins Finale ein und trifft dort auf die Arminen-Damen.

Weiterer Spielplan "Manhattan Hockey Masters 2017":

Halbfinalbegegnungen Herren-Bundesliga

Freitag, 17:30 Uhr SV Arminen - WAC
Freitag, 20:15 Uhr NAVAX AHTC - Post SV

Relegationsspiele Damen & Herren

Freitag, 18:45 Damen-Relegation HC Wien - Universitas
Samstag, 09:00 Herren-Relegation HC Wien - HC WINWIN Wels
Samstag, 10:45 Damen-Relegation Westend - Prater
Samstag, 12:00 Herren-Relegation Universitas - Westend

Damen-Finale

Samstag, 14:30 SV Arminen - WAC

Herren-Finale

Samstag, 16:30

Alle Infos zum Event finden Sie hier oder auf www.postsv.com!

Zurück