Herren: Arminen gewinnt Supercup-Premiere!

5:2 Sieg des Staatsmeisters über den WAC!

Foto: Nitan Sondhi

Die Herren der SV Arminen Wien haben den ersten österreichischen Supercup mit 5:2 gegen den WAC gewonnen.

Der österreichische Staatsmeister war von Anfang an in einem munteren Spiel bei der WAC-Platz Eröffnung tonangebend, Patrick Schmidt traf per Strafecke zur 1:0 Führung. Nur kurze Zeit später kam Arminen-Captain Robert Bele vom Kreisrand aus spitzem Winkel völlig frei zum Schuss, Torhüter Benjamin Melinc sprang der Ball über den Kicker und es stand 2:0. Zwar hatte der WAC, bei dem vorallem Mathias Podpera und Tobias Mayer herausstachen, drei Strafecken in der Folge, sie kamen aber mit dem nagelneuen Platz noch nicht optimal zurecht womit die Standardsituationen im Sand verliefen. Da Rot-Schwarz damit ergebnistechnisch nicht herankam, war es Alexander Bele im zweiten Viertel, der nach schöner Vorarbeit von Lucas Loser zum 3:0 traf. Loser legte nur kurz später selbst zum 4:0 nach.

Mit diesem Stand ging es dann in die Halbzeit, danach wurde das Spiel zu einem spannenden Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Valentin Baumgartner verkürzte dann auf 1:4, postwendend stellte Patrick Schmidt aber wieder den alten Abstand her. Hannes Podpera nutzte im dritten Viertel eine der zahlreichen Torchancen des WAC und verkürzte noch einmal, danach passierte allerdings nichts mehr.

Somit kürt sich Staatsmeister Arminen in der ersten Auflage des Supercups mit dem 5:2 Erfolg über Cupsieger WAC zum Sieger.

SVA - WAC 5:2 (4:0)

Torschützen: 

SVA:

Patrick Schmidt (2), Robert Bele, Alexander Bele, Lucas Loser

WAC:

Valentin Baumgartner, Hannes Podpera

Zurück