Damen-EM II: CZE v AUT endet 2:2 unentschieden

von Sabine Blemenschütz

Tschechien vs. Österreich 2:2 (0:1)
Tore: Johanna Czech, Ruth Konrat

Am 1. Spieltag der Hockey-Europameisterschaft konnten die österreichischen Damen ein 2:2 gegen den Gastgeber aus Tschechien erreichen. In einem intensiven Spiel konnten die Österreicherinnen zweimal in Führung gehen. Bemerkenswert war, gegen die um 8 Plätze in der Weltrangliste besser positionierten Tschechinnen, die offensive Spielausrichtung, welche die Mannschaft über die ganze Spielzeit gezeigt hat. Nun geht es im nächsten Spiel, am Dienstag, gegen Frankreich.

Das Spiel startet gleich einmal mit Angriffshockey - mit dem ersten Rückpass nach Anpfiff steht Österreich sofort unter großem Druck und schon nach 25 Sekunden die erste Ecke für Tschechien. Diese bringt nichts ein und Österreich lässt sich aber auch nicht einschüchtern und hält gut mit. Sie starten immer wieder Entlastungsangriffe und profitieren auch von Abspielfehlern der gegnerischen Verteidiger - so entsteht kurz vor dem 1. Viertel auch die erste Ecke für die Red Foxes. Schöne Abspielvariante über die rechte Seite und Czech Johanna sorgt für die 0:1-Führung für Österreich.

Es folgt ein laufintensives, ausgeglichenes und torloses Spiel im 2. Viertel mit den größeren Torchancen auf Seiten der Österreicherinnen. Halbzeitstand 0:1 für die Red Foxes.

3 Minuten gespielt im 3. Viertel und kurze Ecke für Tschechien - auch hier eine schöne Variante und es steht 1:1 - das Tor erzielt die Kapitänin Tereza Mejzlikova. Doch kein Problem für die Österreicherinnen - sie vertrauen auf ihre eigenen Stärken und spielen offensiv weiter. Kampfgeist wird belohnt: aus einem Gestocher vor dem Tor kommt Ruth Konrat an den Ball und scort zum vielumjubelten neuerlichen Führungstreffer - 1:2.

Doch die Tschechinnen bleiben gefährlich - so auch in der 48. Minute: Angriff über die rechte Seite - Stella van Rahden im Tor pariert den ersten Schuss, der Ball kommt neuerlich zu einer tschechischen Spielerin und Novakova erzielt den Ausgleich - 2:2. Jetzt drücken die Tschechinnen und bekommen ihre dritte kurze Ecke zugesprochen. Abgewehrt!

Noch 4 Minuten auf der Uhr - die Red Foxes kämpfen um jeden Ball, schaffen es aber nur schwer diesen in den eigenen Reihen zu halten. Letztendlich bleibt es beim 2:2.

Head-Coach Chris Faust ist unheimlich stolz auf die Leistung seiner Damen "Ich bin mit unserer Vorstellung wirklich sehr zufrieden. Wir haben uns über die komplette Spielzeit zahlreiche Möglichkeiten erarbeiten können und immer eine gewisse Gefährlichkeit ausgestrahlt. Ich denke, dass wir heute die beste Vorstellung in meiner bisherigen Zeit als Teamchef abgeliefert haben und wir wissen es geht noch mehr! Ärgerlich ist natürlich das Ergebnis, denn ein Sieg wäre heute drin gewesen. Wichtig ist jetzt eine gute Regeneration, um in den kommenden Spielen an diese Leistung anzuknüpfen."

In der Gruppe der Österreicherinnen führen nach dem 1. Spieltag die Französinnen durch einen 2:1 Erfolg gegen Weißrussland.

Zurück